Skip to main content

I hätt do mol e Frog

Ärger um Hundehaufen: Warum gibt es in Ubstadt-Weiher keine Kotbeutelspender?

Beutelspender für Hundekot hängen in Forst, Kronau und Bad Schönborn – aber nicht in Ubstadt-Weiher. BNN-Leserin Heidemarie Schneider-Schewe will wissen, warum.

Ein Mülleimer ist da, aber kein Spender für Hundekotbeutel. Das findet Hundehalterin Heidemarie Schneider-Schewe aus Ubstadt-Weiher sehr bedauerlich Foto: Petra Steinmann-Plücker

Hundehaufen sind nach Angaben von Heidemarie Schneider-Schewe oft ein Streitpunkt zwischen Hundebesitzern und dem Rest der Gemeinde. Sie wohnt in Ubstadt-Weiher. Dort ist sie regelmäßig mit ihren beiden Hunden unterwegs – mit Yorkshire Terrier Susi und Havaneser Wuschel.

Das Problem beim Gassigehen: Es gibt zwar spezielle grüne Müllbehälter für die Entsorgung gefüllter Gassibeutel, aber keine Spender mit Kottüten.

Nachbargemeinden wie Forst, Kronau oder Bad Schönborn hätten dagegen Kombisysteme aufgestellt. Die Hundebesitzerin hält eine solche Lösung für sinnvoll, weil sie der Meinung ist, öffentlich zugängliche Kotbeutel könnten andere Hundebesitzer dazu erziehen, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner wegzumachen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang