Skip to main content

Dramatische Flucht

Nach Ankunft in Bruchsal: Geflüchtete Ukrainerin berichtet von Kriegsgrauen in ihrem Heimatland

Eine junge Ukrainerin und ihre Tochter sind nach ihrer Flucht aus ihrem Heimatland in Bruchsal-Büchenau angekommen. Sie erzählt von russischen Angriffen auf Zivilisten, chaotischen Zuständen und langen Fußmärschen.

Zwei Frauen und ein Mann stehen nebeneinander und schauen in die Kamera.
Jürgen Gloger und seine Schwester Elisabeth Plener (rechts) freuen sich über die Ankunft von Mariiam Gloger in Büchenau. Die Ukrainerin war gemeinsam mit ihrer Tochter vor dem Krieg in ihrem Heimatland geflohen. Foto: Dominic Körner

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang