Skip to main content

Bergung einer Gasflasche

Umgekippter Anhänger auf der A5 bei Bruchsal verursacht langen Stau

Wegen eines umgekippten Anhängers hat sich am Montagmorgen auf der A5 zwischen Kronau und Bruchsal ein neun Kilometer langer Stau gebildet.

Nach den Reinigungsarbeiten und der Bergung der Gasflasche war die Autobahn um 8.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Auto mit Anhänger einer Baufirma transportierte am Montag gegen 5.30 Uhr einen Kessel mit einer Flüssigkeit und einer Gasflasche auf der A5 in Richtung Süden.

Laut Angaben des Polizeipräsidiums Karlsruhe musste der Fahrer des Autos aufgrund von kleineren Verkehrsbehinderungen ausweichen. Der vollbeladene Anhänger kippte um. Der Kessel lief aus, was Reinigungsarbeiten nach sich zog.

Während den Reinigungsarbeiten wurde eine Gasflasche entdeckt, die unter dem Anhänger eingeklemmt war. Zur gefahrlosen Bergung der Gasflasche musste die Autobahn gesperrt werden, auch zwei kleinere Parkplätze wurden geräumt.

Die Sperrung konnte gegen 8.30 Uhr aufgehoben werden. Die Staulänge betrug bis dahin bereits neun Kilometer in Fahrtrichtung Karlsruhe. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

nach oben Zurück zum Seitenanfang