Skip to main content

Großeinsatz am Baggersee Untergrombach

Vermisster taucht in Karlsruhe wieder auf - in der Badehose

Es ist eine kuriose Geschichte. Fieberhaft suchen rund 70 Einsatzkräfte am und im Untergrombacher See nach einem Mann. Viele Stunden später taucht er unversehrt wieder auf, rund 25 Kilometer entfernt, in seiner Badehose.

Gegen 19 Uhr brachen DLRG und Feuerwehr die Suche am Baggersee Untergrombach am Samstag ab. Foto: Martin Heintzen

Ein Großeinsatz von Bruchsaler Feuerwehr, DLRG und Polizei sorgte am Samstagnachmittag für große Aufregung am Untergrombacher Baggersee. Ein 39-jähriger Mann wurde vermisst. Die dramatische Suchaktion nach dem vermeintlich Ertrunkenen blieb erfolglos, aber die Geschichte fand trotzdem ein glückliches wie äußerst kurioses Ende.

Bekannte wollten den Mann gegen 13.15 Uhr zuletzt „kniend im See” gesehen haben, so gaben sie es zumindest gegenüber der Polizei an. Zwei Stunden später, als ihnen dessen Verschwinden aufgefallen war.

Die vierköpfige Gruppe aus dem Raum Pforzheim befürchtete, ihr Bekannter sei untergegangen, zumal sich Handtuch und Kleidungsstücke des Vermissten auf dem Gelände fanden. Alle waren offenbar stark alkoholisiert, berichtet die Polizei.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang