Skip to main content

Abfuhrunternehmen kommt mit Altglas-Leerung kaum nach

Volle Glascontainer sorgen in Bruchsal für Ärger

Nach den Feiertagen fällt mehr Altglas an. Das Abfuhrunternehmen kommt im Landkreis Karlsruhe kaum mit dem Leeren nach. Nach Einschätzung von Anwohnern ist das aber kein neues Problem.

Volle Glascontainer: Nicht nur die Container an der Luisenstraße gegenüber vom Postcenter in Bruchsal quellen nach den Feiertagen über. Kurzerhand werden die leeren Flaschen auch daneben gestellt. Foto: Oliver Zimmer

Das Problem ist nicht neu: Nach den Feiertagen stehen wieder zahllose leere Flaschen auf und neben den ohnehin vollen Glascontainern.

Nicht nur Oliver Zimmer aus der Orbinstraße in Bruchsal ärgert sich: „Die kriegen das einfach nicht in den Griff. Warum kann man nicht in der Woche vor den Feiertagen die Container noch einmal leeren?“ Für Zimmer sind volle Container, die er in E-Mails an die Firma Suez seit Jahren bemängelt, ein Zeichen für schlechte Planung.

Das will man bei der Suez Deutschland GmbH in Wesseling so nicht stehenlassen. Laut Pressesprecherin Louisa Jansky werden die Glascontainer im Landkreis Karlsruhe alle 14 Tage geleert. Allein die Kernstadt Bruchsal verfüge über 46 Standplätze mit etwa 140 Behältern.

Dort soll nun geleert werden. „Nach den Feiertagen rund um Weihnachten und Silvester bringen viele Bürger ihr Altglas weg, sodass es bis Ende Januar zu einem erhöhten Aufkommen an Altglas kommt. Zwischen Dezember und Januar gibt es für Bruchsal deshalb einen individuellen Sonderabfuhrplan, der das Mehraufkommen an Altglas berücksichtigt“, erklärt sie auf BNN-Anfrage.

Weil Flaschen immer wieder auch neben die Container abgestellt werden und aufwendig von Hand eingesammelt werden müssen, komme es zu zeitlichen Verzögerungen, so Jansky.

Wegen Corona verbringen mehr Menschen Zeit zu Hause, dementsprechend würden auch größere Abfallmengen anfallen. Deshalb habe man ein zusätzliches Glassammelfahrzeug im Einsatz, mit dem sich aber nicht immer das Mehraufkommen kompensieren ließe.

nach oben Zurück zum Seitenanfang