Skip to main content

Aggressives Verhalten

18-Jähriger muss sich wegen drei Straftaten verantworten

Ein 18-jähriger Mann hat sich am Mittwochabend in Waghäusel mehrere Straftaten zu Schulde kommen lassen. Er hatte zunächst einen Busfahrer angegriffen und sich im weiteren Verlauf den Anweisungen der Polizei widersetzt und die Beamten beleidigt.

Bei der ersten Festnahme wehrte sich der 18-Jährige, sodass die Polizei ihm schließlich Handschellen anlegen musste. (Symbolbild) Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Laut Angaben der Polizei, lag der junge Mann zunächst gegen 21.35 Uhr auf dem Gehweg in der Lindenallee in Waghäusel, als ein Busfahrer anhielt um sich nach dem Wohlbefinden des 18-Jährigen zu erkundigen. Plötzlich schlug der junge Mann dem Busfahrer mehrfach ins Gesicht und bedrohte ihn. Im Anschluss flüchtete er mit seinem Fahrrad.

Die Polizei traf den 18-Jährigen mit seinem Fahrrad dann in der Bruchsaler Straße an. Nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß wurde der Beschuldigte gefasst und vorläufig festgenommen. Die Polizisten legten ihm wegen seinem Widerstand Handschellen an.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 2,2 Promille. Der junge Mann musste die Beamten mit auf das Revier begleiten. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und im Anschluss von seiner Mutter abgeholt. Als diese ihren Sohn im Auto hatte und losfahren wollte, sprang der 18-Jährige aus dem bereits rollenden Fahrzeug und rannte davon.

Unmittelbar darauf konnte er erneut durch eine Streife festgenommen werden. Er verbrachte daraufhin die Nacht auf dem Polizeirevier. Während der gesamten Einsatzdauer und während der Blutentnahme beleidigte der 18-Jährige die Polizeibeamten mit diversen Kraftausdrücken.

nach oben Zurück zum Seitenanfang