Skip to main content

Feuerwehreinsatz

Angebrannte Speisereste lösen Einsatz in Wiesental aus

Als ein Passant Rauch aus dem Fenster steigen sah, rief er die Feuerwehr. Der Wohnungsinhaber war nicht daheim.

Angebrannte Speisereste lösten einen größeren Einsatz aus. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Angebrannte Speisereste haben am Donnerstag für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Polizei sowie Rettungsdienst gesorgt.

Gegen 11.45 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Passanten Rauch aus einer Kellerwohnung in der Bahnhofstraße in Wiesental, lautet es in der Pressemitteilung.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Waghäusel, die mit insgesamt 30 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen vor Ort waren, musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen. In der Wohnung konnten in der Küche auf dem Herd angebrannte Speisereste festgestellt werden. Der 34-jährigen Wohnungsinhaber versicherte telefonisch, dass der Herd am heutigen Tage nicht benutzt wurde. Er selbst verließ die Wohnung am frühen Morgen. Ursache für den Brand könnte ein technischer Defekt am Herd gewesen sein.

Das Mehrfamilienhaus wurde durch die Feuerwehr evakuiert, insgesamt wurden acht Bewohner ins Freie verbracht. Nach Durchlüftung des Gebäudes und Überprüfung durch die Feuerwehr konnten die Bewohner um 12.35 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren.

nach oben Zurück zum Seitenanfang