Skip to main content

Einsatz in der Nacht auf Sonntag

Aufruf bei TikTok zu „wilder Party“ am Karlsruher Schloss könnte teuer werden

Ein 20-Jähriger aus Waghäusel hat vergangene Woche bei TikTok zu einer „wilden Party“ am Karlsruher Schloss aufgerufen. Auch deswegen gab es einen größeren Polizeieinsatz. Das könnte jetzt teuer für den Mann werden.

Auch am vergangenen Wochenende war die Karlsruher Polizei mit zahlreichen Beamten rund um das Schloss unterwegs. (Archivfoto) Foto: Rake Hora /BNN

Wie das Karlsruher Polizeipräsidium am Donnerstag mitteilte, waren der Einladung auf der Videoplattform für Samstagabend rund hundert Personen gefolgt. Diese nahmen mitunter eine längere Anfahrt auf sich.

Gegen 23 Uhr störten die Personen derart, dass dutzende Polizisten anrückten und auch Platzverweise aussprachen. Die Beamten waren bis nach Mitternacht im Einsatz.

Ermittlungen der Kriminalpolizei Karlsruhe führten die Spezialisten für Cybercrime nach offiziellen Angaben zur Adresse des 20-Jährigen aus Waghäusel.

20-Jähriger aus Waghäusel hatte erneut zu Party in Karlsruhe eingeladen

Das Polizeipräsidium Karlsruhe prüft jetzt, ob dem Mann die Kosten für den Einsatz in Rechnung gestellt werden können.

Dieser hatte für das kommende Wochenende zu einer weiteren Feier in Karlsruhe eingeladen. Nach entsprechender Aufklärung und Ansprache durch die Polizei habe er seinen Beitrag gelöscht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang