Skip to main content

8000 Euro Sachschaden

Unfall durch Überholmanöver in Waghäusel

Ein Überholmanöver am Dienstagmorgen hat einen Sachschaden von 8000 Euro gefordert. Der Unfallverursacher überholte trotz Gegenverkehr einen Pkw auf einer Landstraße.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein 50-Jähriger hat am Dienstagmorgen gegen 5.20 Uhr durch ein Überholmanöver einen Unfall verursacht. Der Mann war auf der Landesstraße 555 vom Kreisel Philippsburg kommend in Richtung Waghäusel unterwegs. In einer leichten Kurve setzte er zum Überholen des vorausfahrenden Pkw eines 59-Jährigen an.

Trotz eines entgegenkommenden Pkw hat der 50-Jährige seinen Überholvorgang fortgesetzt. Um eine Kollision zu vermeiden lenkte zunächst der 59-jährige Pkw-Fahrer und daraufhin auch der 50-jährige Pkw-Fahrer nach rechts um eine Kollision zu verhindern. Daraufhin streifte das Fahrzeug des 50-Jährigen das Fahrzeug des 59-Jährigen.

Auch der entgegenkommende Pkw-Fahrer ist nach rechts ausgewichen. Jedoch konnte auch hier ein Streifunfall nicht verhindert werden. Er geriet in den Grünstreifen, schleuderte über die Fahrbahn und kam neben der Gegenfahrbahn zum Stehen. Daraufhin musste sein Fahrzeug abgeschleppt werden.

Gutachter haben den Sachschaden der Fahrzeuge auf ungefähr 8000 Euro geschätzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde von der Polizei beschlagnahmt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang