Skip to main content

„Wie ein Bilderbuch”

Wann wird das Kunstwerk am Bruchsaler Kübelmarkt endlich enthüllt?

Das Denkmal war bereits zu Ostern fertig, die Enthüllung dauert noch etwas.

Verhüllte Kunst: Wegen Corona konnte das Graf-Kuno-Kunstwerk am Bruchsaler Kübelmarkt noch immer nicht eingeweiht werden. Foto: Christina Zäpfel

Wolfgang Müller ist Hauptamtsleiter der Stadt Bruchsal. Er weiß, wann das Graf-Kuno-Denkmal am Kübelmarkt endlich enthüllt wird.

Wolfgang Müller, Hauptamtsleiter der Stadt Bruchsal Foto: Martin Heintzen

Fertig ist das Denkmal ja bereits seit Ostern. Wann wird es denn nun enthüllt, und was ist geplant?
Müller

Wir planen die Enthüllung im September. Da wir wegen Corona nach wie vor die Zahl der Teilnehmenden bei Veranstaltungen beschränken müssen, gibt es nur ein „reduziertes Ereignis”. So viel kann ich aber sagen: Ein wenig Fastnacht wird auch dabei sein.

Nach so vielen Jahren wird es nun also doch noch spruchreif. Sie waren im Rathaus einer der Hauptverantwortlichen. Freuen Sie sich auf den Tag?
Müller

Natürlich. Seit 2014 begleiten wir das Projekt jetzt schon. Es gab viele Probleme, Höhen und Tiefen. Es gab Zeiten, da hatte ich die Hoffnung aufgegeben, dass das Kunstwerk noch Realität wird. Jetzt freue ich mich wirklich sehr, das Kunstwerk zu sehen, da ich die Idee und Ausgestaltung von Beginn an sehr gelungen fand. Besonders freut mich, dass es letztlich die Bürgerschaft und die Firmen waren, die durchgehalten und es geschafft haben, ihrer Stadt ein Kunstwerk zu schenken.

Worauf können sich die Bruchsaler genau freuen?
Müller

Das Kunstwerk ist wie ein Bilderbuch, das die Geschichte der Familie Oppenheimer erzählt. Die Bruchsaler und auch Besucher können immer wieder kommen und Neues entdecken und sich mit dieser Geschichte auseinandersetzen. Aus meiner Sicht ist es dem Künstler gelungen, ein markantes Kunstwerk zu schaffen, das uns viel zu erzählen hat und einen sichtbaren Anlaufpunkt auf dem Platz bildet.

Wird es denn auch Erklärungen geben, was das Werk darstellen will?
Müller

Wir haben vor, eine Tafel mit Erläuterungen anzubringen. Ergänzende Informationen wird es auch auf der Webseite der Bruchsaler Sehenswürdigkeiten der BTMV geben. Allerdings erst nach der Enthüllung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang