Bahngleise
Ein 16-jähriger Teenager ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Bahnhof Appenweier von einem Zug angefahren worden. Der Jugendliche war über die Gleise gelaufen und hatte dabei den abfahrenden Zug übersehen. | Foto: Arno Burgi/Archiv

Beim Überqueren der Gleise

Teenager im Bahnhof Appenweier von Zug angefahren

Anzeige

Ein 16-jähriger Teenager ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Bahnhof Appenweier von einem Zug angefahren worden. Der Jugendliche war über die Gleise gelaufen und hatte dabei den abfahrenden Zug übersehen.

Ein 16-Jähriger Jugendlicher ist in der Nacht zum Mittwoch gegen 0.40 im Bahnhof Appenweier beim unerlaubten Überqueren der Gleise von einem Zug angefahren und einklemmt worden. Laut Angaben der Polizei wollte der Teenager einen Zug in Richtung Offenburg erreichen – um Zeit zu sparen, ging er über die Gleise statt durch die Unterführung. Dabei wurde er von einem abfahren Zug zwischen Zug und Bahnsteigkannte eingeklemmt und verletzt. Eine Streife der Bundespolizei versorgte den Teenanger vor Ort medizinisch, danach wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Etwa eine Stunde lang mussten die Gleise nach dem Unfall gesperrt werden, mehrere Züge verspäteten sich.