Symbolbild | Foto: Patrick Seeger/Archiv/dpa

Unfall am Bahnübergang

Zugverkehr bei Achern nach Unfall zeitweise eingestellt

Anzeige

Am Donnerstagabend ging auf der Zugstrecke bei Achern für rund zwanzig Minuten gar nichts mehr. Der Grund: Nach einem Auffahrunfall musste der Zugverkehr zeitweise eingestellt werden.

Wie die Polizei meldet, war in der Fautenbacher Straße eine 20-jährige Fiat-Fahrerin auf den VW einer 66-jährigen Frau aufgefahren, wodurch diese leicht verletzt worden sei. Eines der beiden Autos stand laut Polizei im Bereich eines Bahnübergangs – deshalb habe man den Zugverkehr bis gegen 18.50 Uhr einstellen müssen. Den entstandenen Sachschaden an den beiden Autos schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4043485