Ein Pannenfahrzeug verursachte auf der B3, Höhe L87a bei Sasbach einen Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Die beiden Fahrzeuge im Bild sind in Folge eines Ausweichmanövers kollidiert. | Foto: pf

Verkehr

B3 bei Sasbach nach schwerem Unfall gesperrt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Anzeige

Die B3 bei Sasbach in Höhe Auffahrt L87a wurde nach einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen vergangenen Dienstag in beiden Richtung gesperrt. Wie das Polizeipräsidium Offenburg mitteilt, hat mutmaßlich ein Pannenfahrzeug zu dem Verkehrsunfall beigetragen, in den insgesamt vier Fahrzeuge verwickelt waren. Ein Fahrzeugführer wurde schwer, zwei weitere leicht verletzt. Die Polizei rechnet mit einem Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeipräsidiums musste der Fahrer eines BMW kurz vor 13 Uhr auf der B3 aufgrund des Hindernisses abbremsen. Ein nachfolgender Audi-Lenker dürfte anschließend in das Heck des BMW gefahren sein und diesen so auf die Gegenfahrbahn geschleudert haben.

Fahrer muss mit Rettungshubschrauber nach Offenburg geflogen werden

Hier kollidierte der BMW letztlich mit einem entgegenkommenden Volkswagen. Durch die Zusammenstöße trugen die beiden Fahrer des Audi und des VW leichte Blessuren davon. Der Fahrzeugführer des BMW wurde schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Offenburg geflogen werden.

Ein weiterer Pkw, der im Bereich des Pannenfahrzeugs stand, wurde durch die Kollisionen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen – dessen Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden kann aktuell noch nicht genau abgeschätzt werden, dürfte aber im Bereich von mehreren Zehntausend Euro liegen. Am vergangenen Dienstag wurde die B3 zum Zwecke der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle komplett gesperrt.

Im Bild das demolierte Fahrzeug, dessen Lenker mutmaßlich durch einen Auffahrunfall die Frontalkollision der beiden anderen Fahrzeuge verursachte. Foto: pf | Foto: pf