Das Karlsruher Sonnenbad hat von Mitte Februar bis Anfang Dezember geöffnet.
Das Karlsruher Sonnenbad hat von Mitte Februar bis Anfang Dezember geöffnet. | Foto: Rastätter

Bäder-Top-Ten

Die zehn schönsten Freibäder mit 50-Meter-Becken

Anzeige

In unserer Rubrik „Top Ten“ präsentieren wir jeden Dienstag eine Liste mit zehn ausgewählten Orten, Dingen, Empfehlungen oder Herzensangelegenheiten. Dieses Mal geht es um die schönsten Freibäder in der Region, die ein 50-Meter-Schwimmbecken haben. Die BNN haben zehn Tipps zusammengestellt. Die Reihenfolge der Liste enthält dabei keine Wertung.

Karlsruhe: Sonnenbad

Das Karlsruher Sonnenbad liegt im Stadtteil Mühlburg. Es wurde erstmals 1915 eröffnet und hat von Mitte Februar bis Anfang Dezember geöffnet und ist besonders bei Sportschwimmern beliebt. Die lange Saison wird durch den Freundeskreis des Bades ermöglicht. Dienstags und donnerstags kann bis 22 Uhr bei Flutlicht geschwommen werden.

Sonnenbad Karlsruhe: Schattenspiel im Schwimmerbecken.
Sonnenbad Karlsruhe: Schattenspiel im Schwimmerbecken. | Foto: Rastätter

Karlsruhe: Freibad Rüppurr

Das familienfreundliche Bad im Karlsruher Stadtteil Rüppurr hat abseits der Becken mit Freizeitanlagen für Fußball, Tischtennis und Volleyball Einiges zu bieten. Das Bad wurde 1952 erbaut und hat zum Teil den Charme aus dieser Zeit – etwa bei den Umkleiden oder dem freistehenden Kiosk.

Diese Tiere sind im Freibad Rüppurr zu finden.
Diese Tiere sind im Freibad Rüppurr zu finden. | Foto: Rastätter

Ettlingen: Albgaufreibad

Das Ettlinger Albgaufreibad wurde 2008 neue eröffnet und ist mit den Erlebnis- und Sprungbecken das Aushängeschild der Ettlinger Bäderlandschaft. Bei kleineren Kindern gefragt ist das Piratenschiff im Sandspielbereich.

Das Albgau-Freibad mit rund 1900 m² Wasserfläche wurde 2008 neu eröffnet und präsentiert sich als das Highlight der Ettlinger Bäderlandschaft. Hier ein Archivbild aus 2005.
Das Albgau-Freibad mit rund 1900 m² Wasserfläche wurde 2008 neu eröffnet und präsentiert sich als das Highlight der Ettlinger Bäderlandschaft. Hier ein Archivbild aus 2005. | Foto: Archiv

Bühl: Schwarzwaldbad

Das Freibad Bühl ist ein Bad für die ganze Familie – im Sprungbecken, Schwimmer- oder Nichtschwimmerbecken oder auf der 2000 Quadratmeter großen Liegefläche findet jeder Badegast seinen Lieblingsplatz. Sportfans können sich außerdem auf dem Beachvolleyballfeld, an einem Basketballkorb, drei Tischtennisplatten, einem Tischkicker oder einem Billard-Tisch austoben.

Das Schwarzwaldbad Bühl hat insgesamt eine Wasserfläche von über 2.000 Quadratmetern.
Das Schwarzwaldbad Bühl hat insgesamt eine Wasserfläche von über 2000 Quadratmetern. | Foto: Archiv/Margull

Baden-Baden: Freibad in Steinbach

Das Freibad Steinbach in Baden-Baden hat neben den Schwimm- und Sprungbecken auch einmal wöchentlich mit einer Wasserkrake eine Attraktion zum Spielen und Klettern im Angebot.

Ganz schön mutig sind diese Spring im Freibad Steinbach.
Ganz schön mutig sind diese Springer im Freibad Steinbach. | Foto: Archiv/Margull

Rastatt: Familienfreibad Natura

Das Highlight des Rastatter Natura-Freibads in der Jahnallee sind die 75 Meter lange Riesenrutsche und das Erlebnisbecken. Außerhalb der Becken gibt es einen großen Spielbereich sowie Sportmöglichkeiten.

Die Rutsche im Natura-Freibad ist bei Kindern beliebt.
Die Rutsche im Natura-Freibad ist bei Kindern beliebt. | Foto: Archiv/Hurst

Pforzheim: Wartbergfreibad

Im Pforzheimer Wartbergfreibad können die Besucher an kostenloser Wassergymnastik- und Aquajogging-Einheiten teilnehmen. Zudem verfügt es über einen kostenlosen WLAN-Zugang und über kostenfreie Liegen, die vom Förderverein gestiftet wurden.

Remchingen: Schlossbad

Das an der B10 gelegene Schlossbad in Remchingen hat Ruhe- und Entspannungsmöglichkeiten, aber auch actionhaltige Angebote wie Turborutsche oder der Kleinkinderbereich.

Schöner Blick über das Remchinger Freibad.
Schöner Blick über das Remchinger Freibad. | Foto: Archiv/Roller

Renchen: Freizeitbad

Das Freizeitbad in Renchen zählt zu den schönsten Freibädern im Ortenaukreis, das häufig von den Nachbarn im Elsass gerne besucht wird. Dienstags und donnerstags ist das Bad, das zudem einen kostenlosen WLAN-Hotspot hat, bis 21 Uhr geöffnet.

Im Freibad in Renchen gibt es WLAN.
Im Freibad in Renchen gibt es WLAN. | Foto: Archiv/Körner

Kappelrodeck: Schwimmbad

Das Schwimmbad in Kappelrodeck bleibt mit dem Kinderparadies und der Wellenrutsche bei vielen Kindern lange im Gedächtnis. Jugendliche und Erwachsene freuen sich über kostenloses WLAN.

Das beheitzte Schwimmbad Kappelrodeck: Noch ist das Becken leer, bald tummeln sich hier wieder die Schwimmer.
Das beheizte Schwimmbad Kappelrodeck: Noch ist das Becken leer, bald tummeln sich hier wieder die Schwimmer. | Foto: BNN

Die Freibäder im Überblick

Weitere Tipps

Weitere schöne Freibäder mit 50-Meter-Schwimmbecken sind etwa das Hardbergbad und Bertholdbad in Baden-Baden, das Freibad in Mühlacker oder das Turmbergbad in Karlsruhe-Durlach.