Der Europa-Park in Rust hat 2018 einen neuen Besucherrekord aufgestellt. | Foto: Europa-Park

5,6 Millionen Gäste

Europa-Park stellt neuen Besucherrekord auf

Anzeige

Der Europa-Park in Rust hat im Jahr 2018 mit 5,6 Millionen Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt. Der Besucherrekord aus dem Vorjahr wurde knapp übertroffen, meldete der Park in einer Mitteilung an die Presse.

Europa-Park Inhaber Roland Mack zeigte sich glücklich und zufrieden über den erneuten Rekord: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass die Gäste uns trotz des Brandes im Mai so treu geblieben sind. Die lange Hitzeperiode im Sommer war zwar nicht förderlich, aber gerade der Oktober mit Halloween und auch die Wintersaison haben alles ausgeglichen.“

Viel Bautätigkeit

2018 war für den Europa-Park, den „besten Freizeitpark der Welt„, das Jahr der größten Bautätigkeit in der mehr als 230-jährigen Firmengeschichte der Familie Mack. „Der Europa-Park wird immer mehr zum Trendsetter und baut als erster Betreiber in Deutschland mit der neuen Wasserwelt „Rulantica“ und dem Hotel „Krønasår“ einen zweiten Freizeitpark am Standort Rust. Mit künftig zwei Parks, sechs Hotels und dem vielfältig nutzbaren Confertainment Center auf insgesamt 145 Hektar Fläche müssen wir weltweit keinen Vergleich scheuen. Unser gesamtes Resort wird zur kontinentalen Familien-Urlaubsdestination“, sagte Chef Roland Mack.

Zuletzt war der Europa-Park Im November und Dezember mit Plänen zu einer Seilbahn ins Elsass in die Schlagzeilen geraten. Nach einigem Hin und Her war die Idee aber vorerst auf Eis gelegt worden.



(pn/bnn)