Symbolbild | Foto: dpa

250 Bewohner evakuiert

Weltkriegsbombe in Lahr entschärft

Anzeige

Die Entschärfung der Weltkriegsbombe in Lahr ist am Mittwochabend ohne Komplikationen über die Bühne gegangen. Das teilt die Polizei mit. Die 250-Kilo-Bombe war am Morgen im Hohbergweg gefunden worden.

Nach der Begutachtung durch Experten des Kampfmittelräumdiensts wurde beschlossen, die Bombe vor Ort zu entschärfen. Rund 250 Bewohner mussten evakuiert werden. Die Entschärfung selbst begann um 17.15 Uhr und dauerte rund eine Stunde. Kurz nach 18 Uhr konnten die Menschen in ihre Häuser zurückkehren, heißt es von der Polizei.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4023920