Am Bahnhof in Offenburg ist am Dienstagabend ein Streit zwischen zwei Verwandten eskaliert. Wie die Bundespolizei mitteilt, griff einer der beiden Kontrahenten den anderen mit einem Hammer an. | Foto: Hora

Mann leicht verletzt

Hammerattacke am Bahnhof Offenburg

Anzeige

Am Bahnhof in Offenburg ist am Dienstagabend ein Streit zwischen zwei Verwandten eskaliert. Wie die Bundespolizei mitteilt, griff einer der beiden Kontrahenten den anderen mit einem Hammer an. Weil Reisende beherzt eingriffen, wurde der Mann glücklicherweise nur leicht verletzt.

Schrecksekunde am Abend in Offenburg: Gegen 19.55 Uhr eskalierte dort ein Streit zwischen zwei Männern. Die Bundespolizei meldet, dass nach einem zunächst nur verbalen Streit ein 23-jähriger Mann einen Hammer auspackte und damit seinen 29-jährigen Kontrahenten angriff.

Reisende greifen beherzt ein

Durch das beherzte Eingreifen von Reisenden konnte Schlimmeres verhindert werden. Der 29-Jährige trug nur leichte Verletzungen davon. Den Reisenden gelang es, die beiden Streitenden zu trennen und den 23-Jährigen bis zum Eintreffen mehrerer Streifen von Bundes- und Landespolizei festzuhalten. Laut Bundespolizei liegt der Grund für den Streit zwischen den beiden Verwandten mit deutscher Staatsangehörigkeit im familiären Bereich. Der 23-Jährige befindet sich in polizeilichem Gewahrsam.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Angaben zu der Auseinandersetzung im Bahnhof Offenburg machen kann wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen.

(ots/bnn)