Die Henhouse Prowlers  aus Chicago eröffneten das Bühler Bluegrass-Festival. | Foto: Bernhard Margull

Bluegrass-Festival in Bühl

Henhouse Prowlers setzen den Auftakt

Anzeige

Sieben Bands aus den USA, aus Kanada und aus Deutschland sind beim Bühler Bluegrass-Festival zu hören. Die Henhouse Prowlers  aus Chicago eröffneten die 17. Auflage des Festivals, „Bluegrass unter Hebebühnen'“ hieß es zum Auftakt.

Das 17. Internationale Bühler Bluegrass-Festival ist eröffnet.  Vor rund 300 Musikfans sorgten die Henhouse Prowlers aus Chicago am Freitagabend für einen umjubelten Auftakt. Als zweite Band des ersten Festivalabends unter dem Motto „Bluegrass  unter Hebebühnen“  in der Werkhalle der Firma Josef Oechsle hatte sich die Dortmunder Band „Dieselknecht“ angesagt.

Das Festival wird am Samstag fortgesetzt mit kostenlosen Open-Air-Auftritten am Johannesplatz. Von 11.30 bis 12 Uhr ist die Formation Bluegrass Breakdown zu hören, von 12.30 bis 13 Uhr Stereo Naked (beide Deutschland). Das Konzert im Bürgerhaus Neuer Markt beginnt dann um 17 Uhr mit folgenden Formationen:  Stereo Naked, Bluegrass Breakdown, Lonesome Ace Stringband (Kanada), Rob Ickes & The Hensley (USA) und Jeff Scroggings & Colorado (USA).