Die Kunst- und Musikschule Achern erfindet sich neu. Künftig wird es nur noch einen Schulleiter geben. | Foto: dpa

Nur noch ein Schulleiter

Kunst- und Musikschule Achern-Oberkirch erfindet sich neu

Anzeige

„Die beiden Schulleiter der Kunst- und  Musikschule Achern-Oberkirch gehen in den Ruhestand. Hansjörg Stürzel verlässt die Schule zum Jahresende, Rudolf Heidler hört zum 31. Oktober als Musikschullehrer auf. Gemeinsam mit dem Landesverband der Musikschulen wurde mit der „Agenda 2020“ nun ein umfassendes Konzept zur Neustrukturierung der Musikschule entwickelt.

„Wir werden die Musik– und Kunstschule Achern-Oberkirch neu strukturieren, die Identität als eine gemeinsame Schule für den Raum Achern-Oberkirch stärken und zukunftsfähig ausrichten“, so die beiden Oberbürgermeister Klaus Muttach, Achern, und Matthias Braun, Oberkirch, in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Nur noch ein Schulleiter

Wesentliche Eckpunkte sind dabei, dass von 2020 an nur noch ein Schulleiter die Schule führen wird und diese damit auch stärker zusammenwachsen soll. Über herausgehobene Fachbereichsleitungen soll die Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen, Altenpflegeheimen und Vereinen gestärkt und die Effizienz in der operativen Leitung verbessert werden.

Größere Vorteile in einer alleinigen Führung

Stürzel und Heidler hören auf

In den vergangenen Wochen wurde unter fachlicher Begleitung des Landesverbandes der Musikschulen das neue Konzept entwickelt. Anlass ist das Ausscheiden von Hansjörg Stürzel zum Jahresende 2019 und von Rudolf Heidler zum 31. Oktober 2020 als Musikschullehrer wegen Eintritts in den Ruhestand. „Aus der Geschichte der Gründung der Musikschule Achern-Oberkirch war diese Doppelspitze verständlich, in Zukunft sehen wir aber die größeren Vorteile in einer alleinigen Führung unter Beibehaltung der Sekretariate an den Musikschulen in Achern und Oberkirch“, so Klaus Muttach und Matthias Braun.

Nachfolger zum 1. September

Nach dem Ausscheiden von Hansjörg Stürzel wird Rudolf Heidler die Musikschule bis 2020 zunächst alleine führen, zum 1. September soll dann der Nachfolger/die Nachfolgerin für die beiden bisherigen Schulleiter die Schulleitung alleine übernehmen und die neue Organisationsstruktur in der Feinjustierung entwickeln.