Corbin Balster bricht seine Zelte beim Volleyball-Bundesligisten Bisons Bühl ab. | Foto: Steuerer

Volleyball

Nach Goralik verlässt auch Balster die Bühler Bisons

Anzeige

Nach Yannick Goralik scheidet auch Corbin Balster aus dem Spielerkader des Volleyball-Bundesligisten Bisons Bühl aus. Der 23 Jahre alte Außenangreifer und der Club, für den er drei Jahre lang spielte, einigten sich darauf, den Vertrag nicht zu verlängern.

Der Verein teilt dazu in einer Presseerklärung mit: „Aus Sicht der Bisons kam es rund um die Corona-Krise zum Entschluss, den Fokus anderweitig zu legen, weshalb es zu keiner Verlängerung kam.“

Weiterhin heißt es: „Die Volleyball Bisons Bühl bedanken sich für die drei gemeinsamen Jahre und wünschen Corbin Balster für die Zukunft viel Erfolg und hoffen, ihn bald wieder im Bühler Hexenkessel begrüßen zu dürfen.“ Bei welchem Verein Balster seine Karriere fortsetzt, ist noch ungewiss.

Vaskelis bleibt Bison erhalten

Zu Beginn dieser Woche gaben die Bisons derweil bekannt, dass Edvinas Vaskelis dem Verein erhalten bleibt. Bisons-Trainer Alejandro Kolevich ist von den Qualitäten des zuletzt enorm verbesserten Allrounders überzeugt und erhofft sich eine weitere Steigerung.

Mehr zum Thema: Bisons Bühl planen wegen Corona eine Low-Cost-Saison