Vor dem Kurhaus Baden-Baden kann man das SWR3 New Pop Festival auch ohne Ticket miterleben.
Vor dem Kurhaus Baden-Baden kann man das SWR3 New Pop Festival auch ohne Ticket miterleben. | Foto: Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH (Archivfoto)

Tipps zum Wochenende

Retro, Pop und Weingenuss

Anzeige

Ganz schön was los: In der Region gibt es am Wochenende jede Menge zu erleben. Die Auswahl zwischen den Veranstaltungen – von Konzerten und Festen bis hin zu Naturerlebnissen – ist groß. Jeden Donnerstag geben die BNN einen Ausblick, welcher Besuch sich lohnen könnte.

Für Musikfreunde

Star folgt auf Star: Baden-Baden ist von Donnerstag, 13. September, bis Samstag, 15. September, wieder Austragungsort des SWR3 New Pop Festivals. Tickets gibt es zwar keine mehr, aber dafür ein kostenfreies Rahmenprogramm vor den Türen der Konzertsäle. Per Video-Livestream können Besucher die Auftritte von Sängern wie Nico Santos, Namika und Alma am Kurhaus mitverfolgen.

Außerdem spielen dort eine Reihe von Künstlern kurze Unplugged-Konzerte: etwa Tom Gregory am Donnerstag um 19.45 Uhr sowie Parallel am Freitag um 22 Uhr. Wer die berühmten New-Pop-Festival-Gäste Sprechen anstatt Singen hören möchte, für den gibt es täglich ab 15 Uhr Star-Talks auf der Live-Bühne. Im Museum Frieder Burda finden dreimal pro Abend die „Live Lyrix“ statt. Plus: In der Innenstadt kann am Freitag und Samstag bis 22 Uhr geshoppt werden.

Für Neugierige

Die Sommerpause ist vorbei. Mit dem Theaterfest eröffnet das Staatstheater Karlsruhe am Samstag, 15. September, ab 11 Uhr, die neue Spielsaison. Neugierige Tanz-, Schauspiel- und Musikliebhaber können hinter die Kulissen schauen – bei offenen Proben, Führungen und Workshops. An diesem Tag kann man sogar Kostüme aus dem Fundus ersteigern.

Die Saison wird eröffnet: Das Staatstheater Karlsruhe feiert wieder Theaterfest.
Die Saison wird eröffnet: Das Staatstheater Karlsruhe feiert wieder Theaterfest. | Foto: Felix Grünschloss (Archivfoto)

Für Feierlustige

Einen „Zeitsprung ins Mittelalter“ sowie eine große Festmeile können Besucher beim Gernsbacher Altstadtfest am Wochenende erleben. Beginn ist am Freitag, 14. September, um 19 Uhr, Ende am Sonntag, 16. September, um 22 Uhr. Vom historischen Markt bis zu einem Musikfeuerwerk und Bühnenprogramm: Die Gassen und Plätze des Städtchens eignen sich zum Feiern, Stöbern und Genießen.

Für Kunstliebhaber

Bald verschwinden die Sieger des internationalen Wettbewerbs „Glanzlichter der Naturfotografie“ wieder von den Wänden des Naturkundemuseums Karlsruhe. Bis Sonntag, 16. September, haben Interessierte ein letztes Mal Zeit, die Ausstellung mit Bildern aus aller Welt anzuschauen. Das Museum ist am Freitag von 9.30 Uhr bis 17 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Das Siegerbild von Manuel Enrique Gonzáles Carmona spielt mit Effekten: "Meteorit".
Das Siegerbild von Manuel Enrique Gonzáles Carmona spielt mit Effekten: „Meteorit“. | Foto: pr/Manuel Enrique Gonzáles Carmona

Für Retrofans

Eine Radtour der besonderen Art findet am Sonntag, 16. September, durch den Kraichgau statt. Die Tretro im Technik Museum Sinsheim verbreitet von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr Retro-Charme. Mit dabei sind zahlreiche ehemalige und aktive Radsportler, die mit Rennrädern bis ins Baujahr 1987 durch die Umgebung touren. Währenddessen zeigt Ex-Kunstrad-Weltmeister Jens Schmitt vor Ort Artistik. Zudem gibt es einen Markt, auf dem Retro-Räder und -Austattung angeboten werden.

Retro-Rädern fahren am Sonntag wieder durch den Kraichgau.
Retro-Rädern fahren am Sonntag wieder durch den Kraichgau. | Foto: Technik Museum Sinsheim (Archivfoto)

Für den Geschmack

Der Durlacher Saumarkt verwandelt sich am Samstag, 15. September, und Sonntag, 16. September, in einen Treffpunkt für Genießer. Beim elften Weinfest in dem Karlsruher Stadtteil präsentieren sich nicht nur zahlreiche Winzer und Weingüter mit ihren Produkten. Verschiedene Bands sorgen am Nachmittag für die richtige Begleitmusik. Zeitgleich ist rund um die Karlsburg Durlacher Kerwe.

Für Leseratten

Entlang der Alb stapeln sich am Samstag, 15. September, zum letzten Mal Kisten. Denn in Ettlingen ist Bücher- und Papierflohmarkt – von 8 Uhr bis 15 Uhr. Die Verkaufsstände mit Zeitungen, Briefmarken und Gedrucktem aller Art ziehen sich von der Hirschgasse bis zur Sternengasse.

Nach Büchern und Papier stöbern: Das geht beim Flohmarkt in Ettlingen.
Nach Büchern und Papier stöbern: Das geht beim Flohmarkt in Ettlingen. | Foto: pr (Archivfoto)

Für kleine Naturfreunde

Plätscherndes Wasser, tierische Bewohner und geheimnisvolle Wälder: Zu „Wilden Entdeckungen mit den Kleinsten“ können sich Familien im Nationalpark Schwarzwald am Sonntag, 16. September, von 13.30 Uhr bis 17 Uhr aufmachen. Teilnehmen am Naturcamp können Eltern mit Kindern zwischen zwei und fünf Jahren. Eine Anmeldung ist bis Samstag, 15. September, 13 Uhr, erforderlich.

Ab ins Naturcamp: Kinder und ihre Eltern können im Nationalpark Schwarzwald die Wildnis entdecken.
Ab ins Naturcamp: Kinder und ihre Eltern können im Nationalpark Schwarzwald die Wildnis entdecken. | Foto: qu-int GmbH / Nationalpark Schwarzwald