Sieg 14 im 14. Saisonspiel holten die Zweitliga Volleyballerinnen des VC Offenburg, von links im Block Pia Lewening und Leonie Amann. | Foto: Daniel Hengst

Sieg gegen Waldgirmes

VCO nicht ganz souverän

Anzeige

Es lief für die Offenburger Zweitliga-Volleyballerinnen vor heimischem Publikum gegen den TV 05 Waldgirmes nach Plan: Mit 3:0 (25:20, 27:25, 27:25) gewann der Tabellenführer um Trainer Florian Völker gegen den Zehnten aus Mittelhessen.

Acht Punkte Vorsprung auf den Verfolger

Der VCO hat inzwischen acht Punkte Abstand zum Verfolger VC Neuwied, und gar zwölf Zähler liegt der Dritte TV Holz hinter dem VC Printus Offenburg. An diesem Dienstag wird der Verein zudem bekannt geben, in welcher Liga es in der nächsten Saison weitergeht.

Ein bisschen zu viele Dellen im Spiel

„Ein bisschen zu viele Dellen“ sah Coach Völker in der Nachbetrachtung im Spiel seiner Mädels. Im ersten Satz, so offenbart es die Statistik, konnte Waldgirmes beim 15:15 ausgleichen, was den Offenburger Übungsleiter zu einer Auszeit veranlasste. Danach marschierte der VCO wieder und holte den Durchgang mit 25:20.

Recht kompakte Gastmannschaft

Die beiden Folgesätze gingen dann nicht mit 25:x sondern „nur“ mit 27:25 für Offenburg aus. „Der Gegner hat einige Sachen gut gemacht“, so der Coach, der die Gastmannschaft als „recht kompakt“ bezeichnet. Unter anderem war Völker dann mit der Blockarbeit nicht so zufrieden.

Team bewahrt in entscheidenden Phasen kühlen Kopf

Doch in den entscheidenden Phasen habe sein Team einen kühlen Kopf bewahrt und die nötige Leistung abgerufen, um schließlich Sieg Nummer 14 im 14. Saisonspiel einzufahren. Damit bleibt der VC Offenburg das Maß der Dinge in der Zweiten Bundesliga Süd und blickt nun einem Doppelspielwochenende entgegen. An diesem Samstag beim VV Grimma, am Sonntag beim VCO Dresden.

An diesem Dienstag geht es um die künftige Liga-Zugehörigkeit

Zurück zur Zukunft: Wie berichtet, ist ein Verbleiben in Liga zwei genauso möglich wie der Gang in Liga drei. Florian Völker sagte im Vorfeld nichts zu dem Thema: „Der Trainer ist hier der falsche Ansprechpartner.“

Vielleicht ein Schritt zurück nach vorn

Präsident Fritz Scheuer hatte in einem Gespräch mit dieser Zeitung bereits angedeutet, dass der Zweitliga-Tabellenführer zur neuen Saison auch den „Schritt zurück nach vorn“ machen könnte. In diesem Falle, dazu muss man kein Hellseher sein, dürfte vom jetzigen Erfolgsteam kaum noch eine Spielerin beim VC Offenburg bleiben.