Unwetterfront
Eine Unwetterfront mit Blitzen, Starkregen und Sturmböen zieht über Windräder hinweg. | Foto: Julian Stratenschulte

Unwetterwarnung

Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern und Orkanböen in Nord- und Mittelbaden

Anzeige

Schwere Sturmböen und daumengroße Hagelkörner – die Menschen am Oberrhein und im Nordschwarzwald müssen sich ab Freitagabend auf heftige Gewitter einstellen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Begleitet werden die Gewitter von schweren Sturmböen bis 100 Kilometer pro Stunde, vereinzelt treten auch orkanartigen Böen zwischen 110 und 120 Kilometer auf. Zudem rechnet der DWD mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde sowie Hagel mit zwei bis drei Zentimeter großen Hagelkörnern.

Betroffen sind alle Landkreise entlang des Oberrheins sowie Rheinland-Pfalz. Hier gibt es eine interaktive Karte, die den Schwerpunkt der Gewitter zeigt.

Starkregen in der Pforzheimer Innenstadt.
Starkregen in der Pforzheimer Innenstadt am 3. Juni 2019. | Foto: str

Starke bis stürmische Böen um 65 Kilometer pro Stunde, in Hochschwarzwaldlagen auch bis zu 75 Kilometer, treten bis in die späten Abendstunden auch abseits von Gewitterlagen auf.

Morgen kommt die Sonne zurück

Am Samstag wird es dem DWD zufolge dann wieder sonnig mit Temperaturen zwischen 16 und 23 Grad.

BNN