Zwischen dem Mummelsee und Unterstmatt ist wegen Schneebruchs kein Durchkommen. | Foto: Margull

Schneechaos an der B500

Skiliftbetrieb von Zustand der Schwarzwaldhochstraße abhängig

Anzeige

Der Wintereinbruch sorgt für Chaos auf der B500. Nachdem Anfang der Woche wegen Schneefalls und umgestürzter Bäume auf der Schwarzwaldhochstraße nahezu nichts mehr ging, ist seit Donnerstagnachmittag die Strecke zwischen dem Ruhestein und dem Mummelsee wieder frei.

Weiterhin gesperrt ist der Abschnitt zwischen dem Mummelsee und Hundseck, auf dem auch der Unterstmatt liegt. Die Situation macht Hotel- und Skiliftbetreibern zu schaffen.

Hier haben die BNN alle Skilifte in der Region mit Öffnungszeiten und Preisen aufgelistet.

Einen Überblick über alle Langlauf-Loipen inklusive genauen Informationen zu Öffnungszeiten gibt es hier.

Die meisten Gäste sagen ab

„Wir telefonieren morgens alle Gäste ab, informieren sie über die Lage hier oben und fragen, ob sie trotzdem zu uns kommen wollen. Die meisten sagen dann ab“, erklärt Kristina Wagner vom Berghotel Mummelsee. Auch bei der Zahl der Besucher im Restaurant spüre man den starken Wintereinbruch. Eingeschneit sei hier aber niemand: Alle Übernachtungsgäste, die wieder abreisen, täten das auf eigene Gefahr, sagt sie. Bei den Mitarbeitern gebe es keine Ausfälle: Diese kommen im Personalhaus direkt neben dem Berghotel unter und müssen dann nur nach nebenan laufen.

Nacht auf Samstag mit Blick aufs Wochenende entscheidend

Mit Blick auf das Wochenende hofft René Lydecke vom Berghotel Mummelsee, dass sich die Lage wieder normalisiert. Die Nächte seien dabei in punkto Schneefall ganz entscheidend. Schneien soll es am Mummelsee auch am Wochenende weiterhin. Im Hotel hoffe man, dass nach der Öffnung der B500 in Richtung Ruhestein auch die Freigabe des Abschnitts in die andere Richtung nach Unterstmatt erfolgt. Ein anhaltende Sperrung schließe man im Hotel nicht aus, bei zu starker Schneelast auf den Ästen sei die Gefahr umfallender Bäume groß. Im Berghotel Mummelsee kämen sowohl Skifahrer als auch Wanderer unter, wobei Lydecke Letzeren von einem Ausflug auf den engen schneebedeckten Wegen abrät.

Am Schliffkopf alles in Ordnung

Anders sieht die Welt beim Schliffkopf aus: „Bei uns sind die Straßen frei“, sagt Sissy Günter vom dortigen Hotel. Die Gäste kämen trotz Sperrung – nur eben nicht aus Richtung Sasbachwalden. Stattdessen sei die Anfahrt über Appenweier und aus Richtung Bad Griesbach möglich. Keine Probleme mit der Situation haben auch die Mitarbeiter, die teilweise im Gebäude des früheren Unterstmatt-Hotels untergebracht sind: „Sie fahren eben nicht über die Bergstraße.“

Viele Lifte in Betrieb

Nach aktuellem Stand des ADAC Nordbaden ist am heutigen Freitag der Skilift Seibelseckle seit 9 und noch bis 22 Uhr geöffnet, das Gleiche gilt für die Lifte in Unterstmatt, Hundseck, Vogelskopf und am Mehliskopf. Am Ruhestein kann von 13 bis 22 Uhr den Hang hinuntergeheizt werden. Außer Betrieb sind entlang der Schwarzwaldhochstraße der Lift Ochsenstall und der Babylift. Letzterer geht voraussichtlich am Samstag, 12. Januar, in Betrieb.

Liftbetrieb am Wochenende hängt an B500

Am Skilift Seibelseckle hängt am Wochenende alles von der B500 ab. Sei diese frei, öffne auch der Skilift zwischen 9 und 22 Uhr. Werde die Strecke zwischen dem Ruhestein und dem Mummelsee jedoch gesperrt, so der Betreiber, brauche auch der Lift nicht öffnen. Am Unterstmatt ist man zuversichtlich, dass auch der gesperrte Abschnitt am heutigen Freitag wieder geöffnet wird. Der Lift hat seit 9 und noch bis 22 Uhr geöffnet, die gleichen Zeiten würden am Wochenende gelten.

In der Straßenmeisterei Achern möchte man keine Prognose für das Wochenende abgeben. Derzeit schneie es wieder. Laut Straßenmeisterei gebe es jedoch trotz Sperrung keinen Ort, der nicht über andere, geöffnete Wege zu erreichen sei.

Auch in Kaltenbronn kann Wintersport betrieben werden

Die Skilifte Kaltenbronn haben bei, laut Betreiber, sehr guten Pistenbedingungen derzeit geöffnet. Am Wochenende kann von 9 bis 21.30 Uhr gefahren werden, ab 17.30 Uhr mit Flutlicht.

In der untenstehenden Karte sind alle Skilifte in der Region mit näheren Informationen aufgelistet.