Perfekte Bedingungen: Leichte Minusgrade und strahlender Sonnenschein lockte die Wintersportfans ins Höhengebiet. Hier die Gaiskopfspur. | Foto: Haendle

Ansturm an der B 500

Winterwunderland an der Schwarzwaldhochstraße

Wintersport statt Fastnacht: Am letzten Tag der närrischen Jahreszeit stürmten die Wintersportfans das Höhengebiet entlang der Schwarzwaldhochstraße. Neuschnee, Minusgrade und strahlender Sonnenschein lockten tausende Langläufer, Rodler und Abfahrer auf die Loipen und Pisten an der B 500 im Nordschwarzwald. Schon um 10 Uhr morgens waren die meisten Parkplätze überfüllt, ab der Mittagszeit parkten die Besucher auch entlang der Höhenstraße und verwandelten Teile des Nationalparks mal wieder in eine schier endlose Blechkolonne.

Auch Aschermittwoch gute Bedingungen

Für die Liftbetreiber sind die Fastnachtsferien zusammen mit den Weihnachtsferien ein wichtiger Umsatzträger. Am Fastnachstdienstag liefen fast alle Lifte, ebenso die meisten Schneekanonen etwa am Seibelseckle und in Unterstmatt. Auch am Aschermittwoch sollen die Bedingungen noch hervorragend sein, dann wird es allerdings auch auf der Höhe wieder wärmer.

Webcams an der Schwarzwaldhochstraße

Aktuelle Informationen über den Zustand der Loipen gibt es hier. Wer sich über die Wettersituation im Höhengebiet informieren will, kann beispielsweise die Webcams der Darmstädter Hütte oder der Skilifte am Ruhestein und Seibelseckle aufrufen.