Eine Leiche wurde am frühen Samstagmorgen auf diesem Parkplatz bei Ortenberg gefunden. Wenige Stunden lief das Leben wieder weiter als wäre nichts gewesen - ein Erdbeerverkaufsstand öffnete. | Foto: slr

Opfer wurde erschossen

43-Jähriger am Samstag bei Offenburg tot aufgefunden

Anzeige

Die Leiche eines 43 Jahre alten Mannes wurde am frühen Samstagmorgen auf einem Parkplatz zwischen Offenburg und Ortenberg gefunden. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem Gewaltverbrechen aus. Sie haben noch in der Nacht die 50-köpfige Sonderkommission „Kreisel“ zur Aufklärung der Bluttat eingerichtet. Nach einer noch am Samstag abgeschlossenen Obduktion geht die Polizei davon aus, dass der Mann erschossen wurde – und zwar vermutlich in dem Bereich, im dem wenig später auch sein lebloser Körper gefunden wurde. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei dem Opfer um einen in Lahr aufgewachsenen Türken. Er wurde an einer vergleichsweise belebten Stelle zwischen Offenburg und Ortenberg erschossen, sodass seine Leiche nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei bereits kurz nach der Bluttat entdeckt wurde.

Sonderkommission „Kreisel“ ermittelt

Aufgrund der „Auffindesituation“ auf dem Parklatz unweit des neu gebauten Kreisverkehrs, so heißt es, gingen die Beamten bereits in der Nacht zum Samstag von einer Gewalttat aus, die Umgebung des Fundorts wurde mit großem Aufwand abgesucht. Die Hintergründe zu dem Gewaltverbrechen seien derzeit noch nicht bekannt.

Obduktion noch am Samstag

Eine Obduktion des Leichnams fand am Samstag bei der Rechtsmedizin statt. Die kriminaltechnischen Untersuchungen am Fundort sind vorerst abgeschlossen, so die Polizei am Samstagnachmittag. Das Gelände im näheren Bereich des Kreisverkehrs „Südring/Ortenberger Straße/Offenburger Straße“ wurde sowohl in der Nacht als auch bei Tageslicht abgesucht, in den Nachtstunden wurde zudem ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Tödliche Schussverletzungen

Der Mann ist an den Folgen einer Schussverletzung verstorben, so das Ergebnis der Obduktion, über das Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagnachmittag berichteten. Kurz nach der Entdeckung des am Boden liegenden Mannes hatte eine Zeugin gegen 0.41 Uhr die Polizei alarmiert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des zunächst Unbekannten feststellen.

Fahrzeug des Opfers stand in der Nähe

Auf dem Weg in unmittelbarer Nähe zur Leiche stand ein geparkter Mercedes. Über das Kennzeichen ermittelte die Polizei die Identität des im Raum Lahr aufgewachsenen Opfers mit türkischer Nationalität. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hat der 43-Jährige am späten Freitagabend seine Wohnung verlassen. Der Mann soll zu einem Treffen verabredet gewesen sein, er sei hierzu gegen 23 Uhr mit seinem Mercedes in Lahr losgefahren und wurde letztlich nach Mitternacht von der Zeugin entdeckt. Aufgrund bisheriger Hinweise dürfte sich das tödliche Geschehen bereits vor Mitternacht am späteren Auffindeort der Leiche abgespielt haben.

Polizei sucht Zeugen

Die Sonderkommission „Kreisel“ gehe derzeit einer Vielzahl von Spuren und Hinweisen nach, die zur Klärung des Geschehens beitragen können. Erkenntnisse zu den Hintergründen und dem Motiv der Tat seien Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei Offenburg unter der Telefonnummer (0781) 21-2820 entgegen.