Unfall bei Kehl: Der Fahrer des Kleinwagens hatte keine Chance. Er starb noch an der Unfallstelle. | Foto: Lukas Habura

Unfall auf B28 bei Kehl

Frontalzusammenstoß fordert ein Menschenleben

Anzeige

Frontalzusammenstoß nahe Kehl: Bei einem Unfall auf der B 28 kurz vor dem östlichen Stadteingang ist ein Mensch ums Leben gekommen. Eine weitere Person erlitt schwere Verletzungen.
Ein Auto in Fahrtrichtung Neumühl geriet am Samstagabend gegen 19.30 Uhr auf die Gegenfahrbahn, nachdem es den Randstein touchierte und dadurch ins Schleudern kam, berichtet die Polizei. Es stieß frontal mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Verursacher war nicht angegurtet

Der Unfallverursacher war nach Polizeiangaben nicht angeschnallt. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt. Auch der Rettungsdienst sowie Kräfte der Kehler Feuerwehr waren im Einsatz. Die Polizei ermittelt.