Jubiläum gefeiert: Die Vorstandsmitglieder Markus Dauber und Andreas Herz (von links) sowie Clemens Fritz (rechts) mit Monika van Beek und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Karl-Hans Petersen-Fritz. | Foto: Michael Moos

150 Jahre Volksbank in Achern

„Genossenschaften passen in die heutige Zeit“

Eine Bank besinnt sich auf ihre Geschichte: Der Stolz auf die noch heute gelebte genossenschaftliche Idee zog sich wie ein roter Faden durch die Festveranstaltung zum 150-jährigen Bestehen der Volksbank in Achern.

Sehenswerte Ausstellung

Lebendig wird die Geschichte des Kreditinstituts mit einer sehenswerten Ausstellung im Beratungscenter – Michael Hauser und Thomas Sommer zeigen mit viel Liebe zum Detail Geräte und Dokumente aus dem hauseigenen Museum: Glanzstück ist der 100 Jahre alte und rund eine Tonne schwere Tresor aus der „Pforzheimer Kassenfabrik“, der einst in Önsbach seinen Dienst tat und für eine „bodenständige Bankgeschichte“ steht.

1868 als „Vorschuß- und Kreditverein“ gegründet

In einer von SWR-Redakteur Günther Laubis moderierten lockeren Gesprächsrunde wurde die Geschichte der Volksbank in Achern lebendig, die 1868 mit der Gründung als „Vorschuß- und Kreditverein“ begann. Die Vorstandsmitglieder Markus Dauber und Clemens Fritz spannten dabei zusammen mit Verbandsdirektorin Monika van Beek, Mitglied des Vorstands des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands, sowie Oberbürgermeister Klaus Muttach den Bogen von der genossenschaftlichen Bewegung des 19. Jahrhunderts bis ins digitalen Zeitalter, in dem sich die Bank noch immer den Ideen von Hermann Schulze Delitzsch, Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Karl Friedrich Haas verpflichtet fühlt. Die Zeitreise begleiteten Gaby und Armin Heuberger vom Offenburger Duo „Unikat“ mit jazzig-bluesigen Musikbeispielen aus den jeweils besprochenen Epochen.

Partner für den Mittelstand

Schon immer verstand sich die 2016 mit der ehemaligen Volksbank in Offenburg fusionierte Acherner Volksbank als Partner für den Mittelstand. Das genau hatten auch die Gründerväter um den ehemaligen Vorstand des Bezirksamts Achern, Amtmann von Feder, im Sinn, als sie einen „Creditverein“ mit der Aufgabe gründeten, Gewerbetreibenden und Landwirten bei der Beschaffung der für den Geschäftsbetrieb benötigten Geldmittel zu helfen.

Auch Bürgermeister an Gründung beteiligt

An der Gründung der Volksbank war, wie Oberbürgermeister Klaus Muttach berichtete, übrigens auch Bürgermeister Ignaz Roth beteiligt, der später wegen Unterschlagung von 42.000 Gulden aus dem Besitz der Sparkasse verurteilt und aus dem Amt gejagt wurde.

„Große Zukunft“

„Genossenschaften passen in die heutige Zeit“. Dem Vorstandsvorsitzender Markus Dauber zufolge stehen sie vor „einer großen Zukunft“. Mit ihrem Konzept der Solidarität sei man auch gegen die Konkurrenz der Direktbanken gerüstet, unterstrich Clemens Fritz und verwies in diesem Zusammenhang auf die regionale Kompetenz der genossenschaftlich geprägten Institute. Geradezu fasziniert von der Vielfalt zeigte sich Monika van Beek mit Blick auf die 800 Genossenschaften im Land Baden-Württemberg. Diese Vielfalt gelte es zu erhalten.

Bodenständige Bankgeschichte verkörpert der von Thomas Sommer (links) und Michael Hauser präsentierte 100 Jahre alte Tresor. | Foto: Michael Moos

Technische Wunderwerke

Vielfalt ist auch das Stichwort bei der Sonderausstellung in den Geschäftsräumen der Acherner Bank. Neben einer als Sonderdruck eines Artikels von Martin Ruch geschriebenen Beitrags aus der Publikation „Die Ortenau“ des Historischen Vereins für Mittelbaden gibt diese auf 15 Tafeln und mit zahlreichen Exponaten einen lehrreichen Eindruck von der technischen Entwicklung der Bank. Hier finden sich technische Wunderwerke wie eine Additionsmaschine sowie Beleg- und Codiermaschinen direkt neben einem historischen IBM-Computer neben Hilfsmitteln wie ein Brieföffner oder ein Apparat zum Zählen von Münzen. Im Blickpunkt steht ferner der hölzerne Schreibtisch aus der einstigen Fautenbacher Bank.

 

Die Ausstellung kann bis zum 3. August zu den Geschäftszeiten der Bank besichtigt werden.