Campingplatz und "Seehotel" am Achernsee werden mit dem Kehler Investor Jürgen Grossmann schon bald einen neuen Eigentümer haben. Die Familie Koufali wird den Campingplatz vom 1. April an als Pächterin betreiben. | Foto: Roland Spether

Mit Investor handelseinig

Neuer Eigentümer für „Seehotel“ und Campingplatz am Achernsee

Der Verkauf von „Seehotel“ und Campingplatz am Achernsee steht vor dem Abschluss: Wie Oberbürgermeister Klaus Muttach erklärte, bestehe grundsätzlich Einigkeit, dass Jürgen Grossmann den Campingplatz und das ehemalige Seehotel erwirbt und entwickelt. Einen Notartermin gebe es jedoch noch nicht.

„Plan B“ für den Fall des Scheiterns

Vorgesehen sei der Kauf beider Immobilien durch Grossmann. Man sei sich darüber hinaus einig, dass im Fall eines Scheiterns der Pläne des Kehler Investors die Stadt sowohl den Campingplatz als auch das „Seehotel“ erwirbt.

Jahrzehntelanger Dornröschenschlaf endet

„Nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf haben wir damit erstmals die Chance für eine wichtige Innovation und die Beseitigung eines baulichen Missstandes beim Seehotel“, sagten Oberbürgermeister Klaus Muttach und Großweiers Ortsvorsteher Helmut Huber. Mit dem Eigentümer des Seehotels seien alle Vertragsinhalte für einen Eigentumsübergang an Jürgen Grossmann geklärt worden, gleiches gelte für den Verkauf des Campingplatzes, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung von Stadtverwaltung und Grossmann Group.

Feriendorf als Ergänzung geplant

Im Vorfeld ist in enger Abstimmung von Grossmann und der Stadtverwaltung ein Konzept für die Entwicklung und künftige Nutzung des Areals erarbeitet worden. Der bestehende Campingplatz soll demnach um ein Feriendorf erweitert werden, das „vor allem für die Dauercamper am Achernsee einige Verbesserungen in Sachen Komfort mit sich bringt“. Dieses Konzept stelle den Grundstein für das Projekt dar. Nun gehe es darum, die genauen baurechtlichen Grundlagen für die Umsetzung zu erarbeiten.

Neuer Pächter kommt am 1. April

Zum 1. April übernimmt die beim Betrieb eines Campingplatzes bereits erfahrene Familie Koufali die Betriebsführung von der Stadt und wird Betreiber für die Grossmann Group. „Wir sind sehr zufrieden, eine solch erfahrene Betreiberfamilie für den Campingplatz gewonnen zu haben, die auch den Restaurantbetrieb übernehmen wird“, so Oberbürgermeister Muttach, Ortsvorsteher Huber und Investor Grossmann.

Informationsveranstaltung nach Ostern

Damit der Betriebsübergang reibungslos von statten geht, werde der bisherige städtische Campingplatzmitarbeiter Dieter Dinger bis zum Jahresende 2018 vor Ort zur Verfügung stehen. Nach Ostern wird sich der neue Pächter in einer Informationsveranstaltung vorstellen.

Professionell und konstruktiv

Die Gespräche mit der Grossmann Group wie auch der Familie Koufali seien trotz der steuerrechtlich und auch vertragsrechtlich komplexen Situation äußerst professionell, konstruktiv und vertrauenswürdig von statten gegangen, so die Stadtverwaltung weiter. „Dies macht zuversichtlich, dass wir den weiteren Übergang und vor allem die Entwicklung des gesamten Areals positiv gestalten“, so Klaus Muttach und Ortsvorsteher Helmut Huber.

Badestelle bleibt erhalten

Die öffentliche Badestelle bleibe von den Entwicklungen am Campingplatz und dem Seehotel unberührt. Während der Saison besteht somit weiterhin die Möglichkeit, am Achernsee kostenlos auf eigene Gefahr zu baden.

Keiner muss Angst haben

„Es wird kein Dauercamper gekündigt.“ Georgia-Ioulia Koufali, künftige Geschäftsführerin des Acherner Campingplatzes, möchte nach den vielen Diskussionen über den Verkauf durch die Stadt, dass Ruhe einkehrt am Achernsee: „Keiner muss Angst haben“.

Bewerbung bereits im vergangenen Jahr

Die Familie Koufali wird den Campingplatz am 1. April als Pächterin übernehmen und für die Grossmann-Group weiterführen. Die von Georgia-Ioulia und Marianna Koufali geführte GmbH hatte bis Ende vergangenen Jahres den Campingplatz am Grüntensee im Allgäu betrieben. Die Familie mit griechischen Wurzeln hatte sich im vergangenen Jahr auf die Ausschreibung der Stadt Achern gemeldet, die den Campingplatz parallel zum Verkauf beziehungsweise zur Verpachtung ausgeschrieben hatte.

Stadt stellt Verbindung her

Georgia-Ioulia Koufali  und ihre Schwester kamen bekanntlich nicht zum Zuge, da sich der Gemeinderat für den Verkauf und gegen die Verpachtung entschieden hatte. Jetzt war es wieder die Stadt Achern, die eine Verbindung zwischen der Grossmann-Group als künftige Eigentümerin und der Familie Koufali hergestellt hatte.

Restaurant wird ebenfalls übernommen

„Wir werden unser Bestes tun“, versprach Georgia-Ioulia gestern im ABB-Gespräch. Als künftige Pächterinnen werden sie und ihre Schwester mit ihren kompletten Familien nach Achern kommen und nicht nur den Campingplatz, sondern auch das Campingrestaurant übernehmen. „Es war ein Objekt, das uns gefallen hat“, sagt Georgia-Ioulia Koufali, die griechische Wurzeln hat und das Restaurant „mit badischer und mediterraner Küche“ führen möchte.

Fünf-Jahres-Vertrag

Die Familie Koufali hat zunächst einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einer Option auf Verlängerung. Ziel sei es, den Campingplatz so zu führen, dass einerseits die Verträge mit den Dauercampern verlängert und die Touristenplätze andererseits auch in der Nebensaison besser belegt werden.