Sauber verpackt gingen 1 533 Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons von Achern aus auf den Weg zu bedürftigen Kindern. Auf die Verladung warteten die Helfer Abdou Ahmad, Manfred Kumm und Wolfgang Rochon (von links).
Sauber verpackt gingen 1 533 Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons von Achern aus auf den Weg zu bedürftigen Kindern. Auf die Verladung warteten die Helfer Abdou Ahmad, Manfred Kumm und Wolfgang Rochon (von links). | Foto: mg

Geschenke für arme Kinder

Weihnachten im Schuhkarton in Achern: 1533 Päckchen sind auf dem Weg nach Osteuropa

Anzeige

Eine große Ladung Geschenke ist auf dem Weg von Achern nach Osteuropa. Die bunt beklebten Päckchen sind Teil der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“: in ihnen sind Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder.

Von unserer Mitarbeiterin Michaela Gabriel

Mehrere Stunden warteten am Dienstag drei ehrenamtliche Helfer von „Rosemarie Ells Weihnachtswerkstatt“ in Achern auf die Abholung von 1.533 sauber gepackten Kisten für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Das Verladen der Geschenke auf einen Lastwagen bildete den Abschluss der diesjährigen Aktion.

1.533 Päckchen sind von Achern unterwegs nach Osteuropa

Dank vieler Spenden von Privatpersonen, Schulen, Kindergärten und Firmen sind jetzt 1.533 bunt beklebte und mit Geschenken gefüllte Schuhkartons auf dem Weg zu bedürftigen Kindern in Osteuropa. Sie konnten ein letztes Mal in der Weihnachtswerkstatt im Erdgeschoss des ehemaligen Josefshauses in der Acherner Kronengasse gesammelt, kontrolliert und gepackt werden.

Auch interessant: Zehn Tipps für nachhaltigere Weihnachten

Moldawien und Slowenien wurden im vergangenen Jahr von Achern aus angefahren. Dort wurden die Geschenke zu Weihnachten an Kinder verteilt. Welche Länder und Regionen diesmal die Päckchen erhalten, darüber informiert das überkonfessionelle christliche Hilfswerk „Samaritan’s Purse – Die barmherzigen Samariter“ ab Januar auf seiner Internetseite.

Über 10 Millionen Schuhkartons als Weihnachtsgeschenke im Jahr 2018

Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen der Aktion weltweit 10,6 Millionen Schuhkartons als Weihnachtsgeschenke gepackt. 368.000 kamen aus Deutschland und davon 1.051 aus Achern und der Umgebung. Die ehrenamtlichen Helfer um Rosemarie Ell stellten bunt beklebte Kartons an vier Abholstellen in der Stadt bereit. Wegen des Umbaus eines Lebensmittelmarktes wichen sie in Oberachern kurzzeitig auf eine Bäckerei als Abholstelle aus und verlängerten den Sammelzeitraum.

Auch interessant: Für Glühwein vom Winzer darf es auch mal 50 Cent mehr sein

Die Vorarbeiten liefen das ganze Jahr über, denn Geld- und Sachspenden wurden auch im Sommer und Herbst schon angenommen. Die Helfer sammelten Schulmaterial, Spielsachen und Hygieneartikel und bereiteten die Schuhkartons vor. Diese hatten die drei Acherner Schuhgeschäfte kostenlos zur Verfügung gestellt.

Aktion braucht neue Räume in Achern

Dem Eigentümer des ehemaligen Josefshauses sind die Helfer dankbar dafür, dass sie mehrere Jahre lang zwei Räume kostenlos nutzen konnten. Wie es 2020 weitergeht, ist noch offen. Die Aktion braucht neue Räume in einer Größe von 80 bis 100 Quadratmetern. Wer diesen Platz frei hat, kann sich bei Rosemarie Ell unter der Telefonnummer (07841)27515 melden.