Ein Rentnerehepaar sitzt auf Campingstühlen vor einem Wohnwagen auf einem Campingplatz,
Ein Rentnerehepaar sitzt auf Campingstühlen vor einem Wohnwagen auf einem Campingplatz, | Foto: Imago

Freizeit

Zehn beliebte Zelt- und Campingplätze zwischen Oberrhein und Schwarzwald

Anzeige

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Campingurlaub. Für alle, die gerne Zelten oder Campen, gibt es hier zehn Tipps in Baden, am Oberrhein und im Schwarzwald. Die Reihenfolge der Empfehlungen aus der Redaktion entspricht keiner Wertung.

1. Bruchsal: Campingplatz am Eichelberg

Neben dem Naturfreudehaus „Am Eichelberg“ bei Bruchsal befindet sich ein Campingplatz mit gleichem Namen, der von den Naturfreunde-Mitgliedern ehrenamtlich betrieben wird. Von den etwa 25 Stellplätzen sind etwa acht Plätze für Dauercamper reserviert. Außer der verkehrsgünstigen Lage an der B3 zwischen Bruchsal und Untergrombach schätzen die Camper den schönen Biergarten des Naturfreundehauses.

Auch interessant: Campingplatz in Karlsruhe-Durlach öffnet erst wieder 2020

2. Ubstadt-Weiher: Freizeitzentrum Hardtsee

Über 300 Plätze für Dauercamper und 50 Plätze für Kurzzeitcamper – darüber verfügt der Campingplatz Hardtsee in Ubstadt-Weiher. Der Campingplatz ist direkt am See gelegen und hat neben einem Restaurant auch direkte Einkaufsmöglichkeiten. Die sanitären Anlagen sind modern und barrierefrei.

Auch interessant: Wohnmobil hinter Wohnmobil: Ärger am Rhein bei Leopoldshafen

3. Knittlingen: Stromberg Camping

Mitten im Kraichgau liegt der Campingplatz Stromberg in Knittlingen. Der Platz existiert seit 1973 und wird von Wald und Wiesen begrenzt. Das Schwimmbad, der Grillplatz, der Reitstall und die Boulebahn sind vor allem bei den Kindern beliebt.

4. Rülzheim: Campingplatz Moby Dick

Der Campingplatz Moby Dick befindet sich neben dem Strandbad Rülzheim. Er hat 314 Dauerstellplätze und 127 temporäre Stellplätze. Außerdem gibt es einen Kiosk, um Lebensmittel oder Hygieneartikel zu kaufen. Auch frische Backwaren sind täglich auf Bestellung erhältlich.

View this post on Instagram

Camping# Pure Lebenslust!

A post shared by Stefan Thöner (@stefanthoener) on

5. Bad Herrenalb: Albtal-Arena

Auf dem Campingplatz Albtal-Arena in der Schwimmbadstraße in Bad Herrenalb gibt es 25 Stellplätze, weitere Zeltplätze und auch Holzhütten, die Interessierte mieten können. Ab 22 Uhr ist Nachtruhe auf dem Gelände.

6. Neuhausen-Schellbronn: International Camping Schwarzwald

Mitten im Schwarzwald existiert seit über 50 Jahren der „International Camping Schwarzwald“ in Neuhausen. Der Platz hat ein reichhaltiges Angebot von Sauna und Spielplatz über Fitness und Minigolf bis hin zu WLAN und einem Volleyballplatz.

7. Rastatt: Murgtalcamping

Unweit der Autobahnausfahrt von Rastatt liegt der Campingplatz Murgtal. Der Platz ist für Selbstversorger angelegt, hat aber dennoch einen kleinen Kiosk mit Biergarten.

Auch interessant: Ottenhöfens Campingplatz wird wiederbelebt

8. Bühl: Campingplatz Adam

30 der 180 Stellplätze des Campingplatz Adam in Bühl liegen direkt am See. Der Campingplatz besticht darüber hinaus durch eine Gaststätte, einen Supermarkt, Fußball- und Volleyballplätze sowie zwei Bocciabahnen.

View this post on Instagram

Uitzicht vanuit mijn bed in de caravan

A post shared by Kirsten Peek (@peekkirsten) on

9. Achern: Campingplatz am Achernsee

Der Campingplatz am Achernsee verspricht pures Urlaubsfeeling mit dem großen Badesee und 350 Dauerstellplätzen sowie 200 weiteren Stellplätzen. Durst und Hunger können im Restaurant „Haus am See“ gestillt werden.

10. Freudenstadt: Campingplatz Langenwald

Der Campingplatz Langenwald bei Freudenstadt verfügt über 120 Stellplätze. Er wird seit über 40 Jahren von der Familie Eiermann betrieben und liegt im Herzen des Schwarzwalds.

Mehr zum Thema: Campingplatz in Karlsruhe-Durlach öffnet erst wieder 2020

Alle Campingplätze im Überblick