Großes Bauvorhaben: Das Klinikum Mittelbaden gestaltet das Altenpflegeheim Schafberg um. Es investiert rund 8,6 Millionen Euro, um dort 75 Einzelzimmer, aufgeteilt in fünf Wohngruppen, zu schaffen. | Foto: Rudolphi

Altenpflegeheim in Baden-Baden

Auf dem Schafberg läuft der Umbau

Anzeige

Die Bewohner sind vorübergehend umgezogen, die Vorbereitungen abgeschlossen: Im Altenpflegeheim Schafberg, das zum Klinikum Mittelbaden gehört, haben die Umbauarbeiten begonnen. Aus den bisherigen Zweibett- werden Einzelzimmer, wie es die Landesheimbauverordnung vorschreibt.

Bewohner mussten umziehen

„13 Gewerke sind bislang vergeben“, berichtet Janine Kreis im BNN-Gespräch – vor allem Abbruch, Sanitär und Heizung. Nach einer europaweiten Ausschreibung kommen der Architektin zufolge fast ausschließlich Unternehmen aus der Region zum Zug. Die weitere Auftragsvergabe ist zeitlich gestaffelt und hängt vom Baufortschritt ab. Um mit den Arbeiten am Schafberg überhaupt beginnen zu können, mussten die Bewohner Mitte Juli umziehen – und zwar ins Haus Annaberg, die frühere DRK-Klinik. 51 Senioren sind dort vorübergehend untergekommen, 13 wechselten ins Lichtentaler Theresenheim und einer in ein Rastatter Heim.

Hilfe von Ehrenamtlichen

Bevor es so weit war, hat das Altenpflegeheim die Zahl der belegten Plätze schrittweise reduziert. „Der Umzug hat dann problemlos an einem Tag geklappt. Um 13.30 Uhr war der letzte Pflegegast drüben“, berichtet Marion Gärtner, die Leiterin des Schafbergs. Ohne die Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helfern wäre das nicht so reibungslos möglich gewesen.

250.000 Euro in Zwischenlösung investiert

Um das Haus Annaberg als zwischenzeitliches Domizil für die Senioren zu ertüchtigen, hat das Klinikum nach Auskunft des Kaufmännischen Geschäftsführers Jürgen Jung rund 250.000 Euro investiert. Bislang waren dort Appartements für Mitarbeiter untergebracht. Für die Zwischenlösung war es erforderlich, die Zimmer herzurichten und beim Brandschutz auf den aktuellen Stand zu bringen.

So soll es werden: Jürgen Jung, Marion Gärtner und Janine Kreis (von links) studieren die Umbaupläne | Foto: Rudolphi

Haupteingang wird verlegt

Das Klinikum Mittelbaden investiert Jung zufolge rund 8,6 Millionen Euro in das Altenpflegeheim Schafberg. „Davon sind jetzt schon etwa 2,9 Millionen vergeben“, sagt der Geschäftsführer. Als größter Eingriff, der künftig nach außen sichtbar sein wird, ist vorgesehen, den Haupteingang vom Altbau aus dem Jahr 1893 in den Anbau, der aus dem Jahr 1993 stammt, zu verlegen. „Das ist alles mit dem Denkmalschutz abgestimmt“, versichert Architektin Janine Kreis.

75 Einzelzimmer in fünf Wohngruppen

Ziel ist es, vor dem bisherigen Haupteingang mehr Außenflächen für die Bewohner zu schaffen. Das ist Bestandteil des künftigen Konzepts, die 75 Einzelzimmer in fünf Wohngruppen für jeweils 15 Bewohner zu gliedern. „Aus bislang zwei großen machen wir mehrere kleinere Einheiten, die jeweils über einen gemeinsamen Aufenthaltsraum und eine Küche verfügen“, erläutert Jung.

Künftig mehr Platz: Die sogenannten Lufträume erhalten Decken, um mehr Gemeinschaftsflächen für die künftigen Wohngruppen zu erzielen. | Foto: Rudolphi

Mehr Gemeinschaftsflächen sollen entstehen

Jede Wohngruppe erhält zudem eine Außenfläche oder Balkone, die auf der Rückseite des Anbaus entstehen werden. Auch im Gebäude selbst wird es neben dem Umbau der Zimmer (mit Nasszelle und Vorraum) einige größere Veränderungen geben. Die sogenannten Lufträume, die sich teilweise über mehrere Etagen erstrecken, werden verschwinden. Die Pläne der Architektin sehen vor, an diesen Stellen Decken einzuziehen, um dadurch mehr Gemeinschaftsflächen für die einzelnen Wohngruppen zu gewinnen.