Cousinentrick
Symbolbild | Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv

Tipps

Baden-Baden: Anrufe falscher Polizeibeamter

Anzeige

Derzeit gehen bei Bürgern im Raum Baden-Baden unter Verwendung einer lokalen Vorwahlnummer vermehrt Anrufe falscher Polizeibeamte ein. Die Rufnummer endet mit „110‘“, um den Angerufenen zu suggerieren, dass es sich um die echte Polizei handeln soll. Dies ist allerdings nicht der Fall.

Den mutmaßlichen Betrügern am anderen Ende der Leitung geht es nur darum, die möglichen Opfer nach Bargeld, Wertgegenständen oder Bankdaten auszufragen, um dann eine persönliche Übergabe der Wertsachen zu arrangieren. Momentan ist kein aktueller Fall bekannt, bei dem es zu einem Schadenseintritt gekommen ist.

Tipps der Polizei

Die Polizei rät, keinesfalls am Telefon die persönlichen Vermögensverhältnisse preiszugeben. Die echte Polizei verlangt niemals die Aushändigung von Wertgegenständen, um diese angeblich sicher aufzubewahren. Bei derartigen Anrufen sollten sich Betroffene unverzüglich unter der Notrufnummer  „110“ an die Polizei wenden. (bnn)