Nach einem Vorfall in einer Tiefgarage in Baden-Baden am Freitagnachmittag ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei gegen einen 31-jährigen Mann. Er soll dort eine junge Frau beraubt und sexuell belästigt haben. | Foto: Hora

In Baden-Badener Tiefgarage

Frau beraubt und sexuell belästigt: 31-Jähriger in U-Haft

Anzeige

Nach einem Vorfall in einer Tiefgarage in Baden-Baden am Freitagnachmittag ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei gegen einen 31-jährigen Mann. Er soll dort eine junge Frau beraubt und sexuell belästigt haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ereignete sich der Vorfall am Freitag gegen 16 Uhr. Der 31-jährige Mann aus Gambia soll in der Tiefgarage Festspielhaus eine Frau Mitte Zwanzig an einem Kassenautomaten angesprochen und um Zigaretten gebeten haben. Die Frau verneinte die Fragen mehrfach. Als sie zu ihrem Auto ging, soll der Mann sie zu Boden gebracht, sich über sie gebeugt und sie gegen ihren Willen geküsst haben. Die Frau wehrte sich, bis der Mann von ihr abließ. Allerdings nahm er ihr mit Gewalt noch das Mobiltelefon ab.

Zeuge eilt zu Hilfe

Durch die Schreie der Frau aufmerksam geworden, eilte ein 52-jähriger Mann zu Hilfe. Die Polizei gibt an, dass der Verdächtige den Zeugen geschlagen und dabei leicht verletzt haben soll. Im Anschluss trat der Mann die Flucht an, die aber nicht lange dauerte: Beamte des Polizeireviers Baden-Baden, die in der Zwischenzeit informiert worden waren, fassten den 31-Jährigen in der Langen Straße. Er kam am Samstag in Untersuchungshaft.

(ots/bnn)