Foto: Hora

Polizei sucht Zeugen

Hund geht in Baden-Baden auf Spaziergänger los

Anzeige

In Baden-Baden ist am Freitagabend ein Hund auf einen Spaziergänger losgegangen. Wie die Polizei eldet, sprang das Tier den Mann an und kniff ihn in den Arm. Der Spaziergänger blieb unverletzt, wurde vom Besitzer des Hundes aber mehrfach beleidigt.

Wie die Polizei meldet, ereignete sich der Vorfall am Freitagabend gegen 19.15 Uhr in Baden-Baden in der Lichtentaler Allee auf Höhe des Bertholdbads: Ein 54-jähriger Spaziergänger wurde mehrfach von einem Hund angesprungen und in den Arm gekniffen. Der Mann blieb dabei ohne Verletzungen, wurde vom Besitzer des Tieres in der folgenden Unterhaltung aber mehrfach beleidigt.

Schwarzer Königspudel

Laut Informationen der Polizei soll es sich bei dem Hund um einen größeren schwarzen Königspudel handeln, der an einer flexiblen Leine geführt wurde. Der Hundebesitzer soll zwischen 45 und 50 Jahren alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er hatte eine schlanke Figur und schwarz-graue Haare, die zu einem kurzen Zopf gebunden waren. Er trug einen grauen Blouson und sprach mit hiesigem Dialekt.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07221/6800.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4093121