Symbolbild. | Foto: dpa

Einsatz in Baden-Baden

Bücherverbrennung zum Schulabschluss

Anzeige

Mit einem ziemlich ungewöhnlichen Ritual zur Feier ihres Schulabschlusses haben zehn Schüler in Baden-Baden die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Die wurde von besorgten Zeugen am Mittwochabend in der Nähe des Hungerbergweges alarmiert, meldet die Polizei.

Die Zeugen hatten Rauch bemerkt. Feuerwehr und Polizei rückten an und überprüften den nahen Grillplatz. Dort entdeckten sie die zehn Jugendlichen, die zur Feier der abgeschlossenen Abiturprüfungen ihre Schulbücher verbrannten. Das Feuer wurde gelöscht, die Schüler säuberten die Grillstelle eigenhändig, meldet die Polizei. „Ob die in Rauch aufgegangenen Lettern nicht doch irgendwann vermisst oder benötigt werden, wird vermutlich erst in einiger Zeit geklärt werden können“, heißt es von der Polizei.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3989228