Joachim Löw, Bundestrainer, lässt sich bei seiner Ankunft zur 71. Bambi-Verleihung im Festspielhaus von wartenden Fans fotografieren. | Foto: Jens Kalaene/dpa

It’s Selfie-Time

Baden-Baden: Star-Aufgebot bei der Bambi-Verleihung

Anzeige

Auf Berlin folgt Baden-Baden: Die Kurstadt im Schwarzwald ist Ort der diesjährigen Bambi-Gala. Der Medienpreis zieht Prominente und Fans gleichermaßen an. Vor dem Festspielhaus harrten zahlreiche Bambi-Fans in der Kälte aus, um ein Selfie mit „ihren Stars“ zu machen. Während der Verleihung gab es emotionale Momente und ein Lokalmatador, der mit der begehrten Reh-Trophäe nach Hause ging.

Es sind keine Autogrammkarten, die die Bambi-Fans vor dem Festspielhaus bereithalten. Stattdessen haben sie ihre Smartphones in der Hand – um im richtigen Moment ein Selfie mit einem Star zu machen. Als die Promis zur 71. Bambi-Verleihung an Deutschlands größtem Opernhaus ab 18 Uhr nacheinander ankommen, wird das Blitzlicht-Gewitter von lauten Fan-Schreien begleitet.

Namen der Stars schallen über Vorplatz

Die Vornamen der Stars schallen im Kreuzfeuer über den Vorplatz des Festspielhauses. Ob bei Max Giesinger, Thomas Gottschalk, Shirin David oder Sylvie Meis – die Schaulustigen wollen die Promis auf sich aufmerksam machen. Und das noch lauter als die anderen.

Kai Pflaume etwa nimmt sich die Zeit und geht ein gutes Stück an dem Geländer entlang – und macht ein Selfie nach dem anderen. Derweil rollen im Sekundentakt die Limousinen an. Sobald die Türen aufgehen schauen die Bambi-Fans gebannt in das Innere des Fahrzeugs, wollen den ersten Blick erhaschen.

Limousinen rollen im Sekundentakt vor

Die jungen Bambi-Fans wollen vor allem ein Selfie mir ihren Idolen, den Social-Media-Stars wie Mrs. Bella oder Dagi Bee haben.

Als dann der Fußball-Bundestrainer Jogi Löw vor dem Festspielhaus auftaucht, sind alle begeistert. Neben dem Sport-, Musik-, Comedy- und Film-Bereich flanieren nach und nach auch Politiker wie Ursula von der Leyen, Winfried Kretschmann oder Günther Oettinger über den Roten Teppich.

Bambi-Fans warten stundenlang auf die Stars

Aber bereits Stunden vor Beginn der Veranstaltung säumen Bambi-Fans den Bereich vor dem Opernhaus. Die 20-jährige Samira wartet schon seit 13 Uhr vor dem Festspielhaus. Ihre Freundin Melina (17) stieß dann um 15.45 Uhr dazu.

„Wir freuen uns besonders auf Elyas M’Barek und Mark Forster“, betont Samira, die – wie ihre Freundin – aus Gaggenau stammt. Ein paar Meter weiter fiebert der 39-jährige Gianni dem Medienpreis entgegen – und das seit 15 Uhr. „Ich bin nur so da, nicht wegen einem bestimmten Promi“, erklärt der Baden-Badener. Bei der Veranstaltung vor Ort zu sein, sei eine gänzlich neue Erfahrung für ihn.

Mehr zum Thema: Live-Ticker vom Roten Teppich

Auch Günther (76) und Christa (75) aus Weisenbach haben die Bambi-Verleihung bisher nur im Fernsehen geschaut. „Das Personal und der Aufbau vor dem Festspielhaus ist überwältigend. Wir waren spazieren und wollten uns das unbedingt mal anschauen“, erzählt der 76-Jährige. Von den Stars sei ihm vor allem Thomas Gottschalk und Peter Maffay bekannt.

Derweil stehen Carolin (22) und Chiara (22) seit 16 Uhr vor dem Festspielhaus. „Wir sind offen und lassen uns überraschen. Warten werden wir bis die Stars kommen“, berichtet Carolin, die aus Offenburg stammt.

Bambi-Verleihung versprüht gewisse Faszination

Auch für eine Gruppe junger Schulfreundinnen versprüht die Bambi-Verleihung eine gewisse Faszination. „Wir sind wegen Shirin David da, weil wir die Musik klasse finden“, sagt Beyza, die zusammen mit ihren ebenfalls 13 Jahre alten Freundinnen Lubna, Jana und Lena seit 15.30 Uhr vor dem Roten Teppich wartet.

Die vier Mädchen kommen aus Baden-Baden und gehen gemeinsam zur Schule. Besonders erfreut sind sie darüber, dass die deutsche Rapperin David einen Bambi verliehen bekommt. Als das Schaulaufen um 18 Uhr beginnt, hat sich das lange Warten für die Anwesenden gelohnt. Mit im Gepäck: das eine oder andere Selfie.

Mehr zum Thema: Exklusiver Blick hinter die Kulissen der Bambi-Verleihung

Zu den diesjährigen Preisträgern gehören Hollywood-Star Naomi Watts, Sängerin Sarah Connor und die belgische Königin Mathilde. Gleich zu Beginn der gab es ein Überraschung: Der Showmaster und Fernsehmoderator Frank Elstner wurde für sein Lebenswerk mit einem Bambi ausgezeichnet.

Frank Elstner bekommt Bambi für sein Lebenswerk

Er bekam die Trophäe bei der Verleihung des Medienpreises in Baden-Baden von Entertainer Thomas Gottschalk überreicht. „Ich bin platt“, sagte Elstner, der in Baden-Baden lebt. Gottschalk, der seit kurzem auch  in Baden-Baden lebt, sagte: „Als Mensch wirst du immer mein Vorbild bleiben. Du bist ein toller Typ.“

Die Komödie „Das perfekte Geheimnis“ ist als bester nationaler Film ausgezeichnet worden. Filmproduzentin Lena Schömann und die Schauspieler Florian David Fitz, Jessica Schwarz, Elyas M’Barek und Jella Haase nahmen den Preis auf der Bühne im Festspielhaus in Baden-Baden entgegen.

Zuvor wurde bereits die Schauspielerin Luise Heyer in der Kategorie Schauspielerin National mit einem Bambi geehrt – unter anderem für ihre Rolle in der Tragikomödie „Der Junge muss an die frische Luft“.

Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad mit Bambi geehrt

Die Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad ist mit einem Bambi ausgezeichnet worden. Sie erhielt die Trophäe in der Kategorie Mut bei der Gala am Donnerstag in Baden-Baden. Die Jesidin Murad hatte Versklavung und sexuellen Missbrauch durch die Terrormiliz IS überlebt.

Murad sagte, sie habe in den vergangenen Jahren einige Preise bekommen, inklusive des Friedensnobelpreises. „Der größte Preis wäre aber, dass der IS endlich besiegt und vor Gericht gestellt würde“, sagte sie. Jesiden hätten auch heute noch keine Chance, nach Hause zurückzukehren und in Würde zu leben.

Ihr Laudator, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, sagte über Murad: „Eine junge Frau, die monatelang durch die Hölle gegangen ist. Eine Überlebende. Aber auch eine Kämpferin.“

Publikums-Bambi für Max Giesinger

Der Publikums-Bambi ging an Lokalmatador Max Giesinger, der sich gegen Nico Santos und Lena Meyer-Landrut durchsetzte. Giesinger wurde in Waldbronn im Schwarzwald geboren und lebt jetzt in Hamburg.

Mit Material von dpa