Eine Standbetreiberin ist am Donnerstagabend auf dem Baden-Badener Weihnachtsmarkt Opfer eines Geldwechsel-Schwindels geworden. | Foto: Fotolia

Geld ergaunert

Weihnachtsmarkt Baden-Baden: Standbetreiberin tappt in Wechselfalle

Anzeige

Eine Standbetreiberin ist am Donnerstagabend auf dem Baden-Badener Weihnachtsmarkt Opfer eines Geldwechsel-Schwindels geworden.

Zwei etwa 35 Jahre alte Männer hatten gegen 21 Uhr bei der Bezahlung eines Artikels die junge Frau in ein Gespräch verwickelt und sie hierbei abgelenkt. Die beiden Verdächtigen erweckten den Anschein, mit einem 200 Euro Schein bezahlen zu wollen, täuschten die Verkäuferin aber so geschickt, dass sie letztlich einen Geldbetrag ergaunern konnten. Bevor die Bestohlene den fehlenden Geldbestand bemerkte, war das Duo in Richtung Dorint Hotel verschwunden.

Polizei sucht Zeugen

Zu den Männern liegt nachfolgende Beschreibung vor: Einer der zwei Männer soll Mitte 30 Jahre alt sein und eine schlanke Statur, ein schmales Gesicht, kurze dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart haben. Der Mann habe laut der Geschädigten südländisch ausgesehen und sei mit einer dunklen Daunenjacke und Jeanshose bekleidet gewesen. Der andere soll etwa gleich alt gewesen sein, ein breites Gesicht und kurze dunkle Haare gehabt sowie südländisch ausgesehen haben. Beide Männer sollen mit arabischem Akzent gesprochen haben.

Hinweise zu verdächtigen Personen nehmen die Ermittler des Polizeireviers Baden-Baden unter der Telefonnummer (07221) 6800 entgegen.

(ots/ bnn)