In Maximiliansau in der Südpfalz hat die Polizei den grauen Audi des erschossenen Mannes aus Baden-Baden gefunden. Die Polizei sucht nun Zeugen. | Foto: Polizei

Auto in der Pfalz gefunden

Bluttat in Dobel: Erschossener Mann ist ein 47-jähriger Iraker aus Baden-Baden

Anzeige

Die Identität des in der Nacht zum Dienstag aufgefundenen Toten zwischen Bad Herrenalb und Dobel ist geklärt: Es handelt sich um einen 47-jährigen Iraker, der im Stadtkreis Baden-Baden wohnhaft war. Auch das Auto des Toten wurde nun sichergestellt. Wie die Polizei weiter berichtete, hatte es auch eine Vermisstenanzeige gegeben.

Nach den Feststellungen der Rechtsmediziner bei der Obduktion starb der Mann an Schussverletzungen. Der Pkw des Verbrechensopfers, ein rechtsgelenkter grauer Audi A6, war zunächst nicht aufzufinden. Er konnte dann am Mittwochmittag in Maximiliansau/Rheinland-Pfalz sichergestellt werden. Die Hintergründe des Falls seien noch völlig unklar, teilte die Polizei mit. Ein Polizeisprecher sagte jedoch, es habe eine Vermisstenanzeige gegeben.

Suche nach Zeugen geht weiter

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, denen der auffällige Rechtslenker zur Tatzeit im Bereich Bad Herrenalb, Dobel oder auf der Strecke nach Maximiliansau aufgefallen war. Eine Zeugin hatte der Polizei mitgeteilt, zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr Schüsse in dem Waldgebiet zwischen Bad Herrenalb und Dobel gehört zu haben. Die Sonderkommission prüft derzeit, ob die Wahrnehmung der Zeugin mit dem Verbrechen in Einklang zu bringen ist. Weiterhin bittet die Polizei Personen, die in dieser Zeit ebenfalls Schüsse gehört oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe, Telefon 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.