Ein Herz für Baden-Baden: Vor der Kulisse des berühmten Kurhauses ist der Christkindelsmarkt gstartet.
Ein Herz für Baden-Baden: Vor der Kulisse des berühmten Kurhauses ist der Christkindelsmarkt gstartet. | Foto: Bernd Kamleitner

Vielfältiges Angebot

Christkindelsmarkt in Baden-Baden geht bis zum Dreikönigstag

Anzeige

Es duftete schon lange vor der offiziellen Eröffnung am späten Nachmittag verführerisch nach Gegrilltem und gebrannten Mandeln und auch süße Leckereien fanden bereits um die Mittagszeit ihre ersten Abnehmer.

Während an vielen Buden noch gewerkelt und an Auslagen letzte Hand angelegt wurde, um Waren optisch ansprechend zu präsentieren, nutzten erste Besucher ihre Mittagspause, um kulinarische Köstlichkeiten aus dem großen Angebot des Baden-Badner Christkindelsmarktes zu probieren. Feierlich eröffnet wurde das Baden-Baden Wintermärchen schließlich am späten Nachmittag im stimmungsvollen Dämmer- und Scheinwerferlicht von Oberbürgermeisterin Margret Mergen.

Mit dabei: die amtierende Miss Schwarzwald, Jessica Bisceglia, die als Christkind in den Kurpark gekommen war und mit ihrem Auftritt insbesondere die kleinen Gäste verzauberte. Mergen freute sich auf eine der schönsten Jahreszeiten in Baden-Baden – auf die Adventszeit. Sie legte den Menschen ans Herz, diese für eine Auszeit zu nutzen, um zur Ruhe zu kommen und es sich gut gehen zu lassen.

Ein besonderer Hingucker beim Christkindelsmarkt: die illuminierte Trinkhalle.
Ein besonderer Hingucker beim Christkindelsmarkt: die illuminierte Trinkhalle. | Foto: Bernd Kamleitner

Musikalisch gestaltet wurde die Eröffnung durch den Schulchor des Richard-Wagner-Gymnasiums. Blechbläser und kleine Engel hatten das Christkind zur „Himmelsbühne“ begleitet. Diese Funktion erfüllt in den nächsten Wochen bis zum Dreikönigstag die Konzertmuschel im Kurpark.

Wintermärchen mit Eventcharakter

Dort werden immer wieder unterschiedliche Künstler, Bands und Chöre auftreten, um die Besucher zu erfreuen und den Eventcharakter des Baden-Badener Wintermärchens zu unterstreichen. Der, so heißt es von Seiten des Veranstalters, soll weiter vorangebracht werden.

Im Wandelgang der Trinkhalle sind Krippen ausgestellt.
Im Wandelgang der Trinkhalle sind Krippen ausgestellt. | Foto: Bernd Kamleitner

Der Christkindelsmarkt mit seinen 120 Buden, darunter viele sehr treue Marktbeschicker, besteht allerdings nicht nur aus Konsum und Kommerz. Es gibt auch besinnliche Momente, betont die Kur- und Tourismuschefin Nora Waggershauser, die sich auf „ein wunderschönes Weihnachtsgefühl“ in der Innenstadt freut. Sie verweist etwa auf die Krippenausstellung im Wandelgang der Trinkhalle.

Mehr zum Thema: Die Krippe mit echten Tieren vor dem weihnachtlichen Kurhaus ist nicht zu übersehen und gehört zu den zehn außergewöhnlichen Weihnachtsmarkterlebnissen.

Trinkhalle wird erstmals illuminiert

Der in den Jahren von 1839 bis 1842 nach den Plänen von Heinrich Hübsch, einem Schüler des Karlsruher Baumeisters Friedrich Weinbrenner, entstandene Bau wird beim Christkindelsmarkt erstmals auch illuminiert. „Wir wollen damit auch das traditionelle Baden-Baden in Szene setzten“, betont Waggershauser.

Die Beiträge für die Kirchenfenster-Allee wurden von Schülern Baden-Badener Bildungseinrichtungen entworfen und gestaltet.
Die Beiträge für die Kirchenfenster-Allee wurden von Schülern Baden-Badener Bildungseinrichtungen entworfen und gestaltet. | Foto: Bernd Kamleitner

Ein Blickfang sind auch von Schülern Baden-Badner Schulen gestaltete und hinterleuchtete Kirchenfenster, die als Allee eine von vielen Attraktionen des Marktes bilden. Erstmals im Angebot sind Christkindfiguren aus Holz, die als Mitbringsel erworben werden können, erläutert Waggershauser. Die Figuren wurden eigens für Baden-Baden gefertigt und tragen auch die Aufschrift „Baden-Baden 2019“.

Mehr zum Thema: Das sind die Weihnachtsmärkte 2019 im Schwarzwald und am Oberrhein

Christkindfiguren aus Holz werben für Baden-Baden

Es gibt sie in unterschiedlichen Größen an verschiedenen Ständen und in der Touristinformation in den Kurhaus-Kolonnaden. Die Figuren soll es künftig jährlich in einem andersfarbenen Kleid geben. Man kann sie daheim einfach zur Dekoration aufstellen oder damit einen Weihnachtsbaum schmücken.

Betonklötze wurden mit Holz verkleidet

Sicherheit spielt beim Christkindelsmarkt natürlich auch eine große Rolle. Details zum Sicherheitskonzept werden aus verständlichen Gründen nicht verraten, aber als Holzhäuschen verkleidete mächtige Betonklötze an den Zugängen zum Markt sind unübersehbar. Sie sollen verhindern, dass ungebetene Gäste mit einem Fahrzeug auf das Kurparkgelände gelangen.

Veranstalter empfiehlt Anreise mit ÖPNV

Apropos Fahrzeuge: Weil vor allem am Wochenende viele, viele Besucher beim Christkindelsmarkt in Baden-Baden erwartet werden, empfiehlt der Veranstalter die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weihnachtsmarkt im Schnee

Früher war mehr Schnee. Das hat eine aktuelle BNN-Auswertung zu Schneetagen ergeben. Wie die Chancen für die weiße Pracht in Baden-Baden stehen, verrät der Städtevergleich.

Der Markt ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am 24. und 31. Dezember schließt er bereits um 15 Uhr und am 1. Januar öffnet er erst um 13 Uhr. Bei der Stadt Baden-Baden gibt es weitere Informationen.