Grand PRix Ball Conchita Tom Wurst beo (2)
Stargast beim Grand-Prix-Ball war Conchita Wurst. | Foto: Beatrix Ottmüller

Grand Prix Ball im Kurhaus

Conchita schwärmt von Baden-Baden

Anzeige

Große Hallos, viele Fotos und freudige Gesichter auf dem Roten Teppich, der hinauf ins Kurhaus führt, das sich in seinem besten Licht zeigt und sich mächtig herausgeputzt hat. Beim Grand Prix Ball kennt man einander. Alte Bekannte und Tanzbegeisterte treffen sich zum gesellschaftlichen Höhepunkt des Jahres im Bénazet-Saal und machen die Nacht im schönsten Ballsaal der Bäderstadt zum Tag.

Von unserer Mitarbeiterin Beatrix Ottmüller
Das Programm der rauschenden Nacht, die jeweils am Vorabend des Höhepunktes auf der Rennbahn Iffezheim/Baden-Baden, des Großen Preises von Baden, stattfindet, hatte einiges zu bieten. Die Debütanten der Tanzschule Gutmann aus Freiburg eröffneten den Abend traditionell mit einer bezaubernden Walzer-Formation. Danach lud die Philharmonie mit ihrem Chefdirigenten Pavel Baleff zum Tanz und erfreute mit einem Reigen an Melodien.

Bürgermeister Uhlig vertritt OB Mergen

Bürgermeister Alexander Uhlig übernahm die Begrüßung der Ballgäste und vertrat dabei Oberbürgermeisterin Margret Mergen, die nach einem Motorradunfall, bei dem ihr Mann schwere Verletzungen erlitten hatte, noch beurlaubt ist. Beste Wünsche zur Genesung gingen aus dem ganzen Saal an das Paar.
Andreas Jacobs, Miteigentümer von Baden Racing, freute sich, dass viele der Besucher der Rennbahn nun im Ballsaal versammelt waren. Die stete Besucherzahl von 450 Gästen habe sich auch beim diesjährigen Grand Prix Ball mühelos erreichen lassen.
Ein besonderer Star der Rennbahn durfte auch in diesem Jahr nicht fehlen. Die Auszeichnung „Galopper des Jahres“ erhielt im Jahr 2018 der Hengst Iquitos. Der kleine Kämpfer, der inzwischen seine Rennkarriere beendet hat und als Zuchtpferd dient, lief sich in die Herzen des Publikums und erhielt zum zweiten Mal die begehrte Auszeichnung. Andreas Jacobs überreichte die Trophäe an Iquitos Trainer Hans-Jürgen Gröschel und das vierköpfige Besitzer-Team.

Profitänzer Robert Beitsch begeistert das Publikum

Die zweite Showeinlage des Abends begeisterte die Ballgäste. Die Souldance-Show mit Let’s-Dance-Profitänzer Robert Beitsch zeigte Tanz in Perfektion. Leidenschaft und Grazie vereinten die fünf Tanzpaare mit Energie und Charme. Sie zeigten zwei mitreißende Choreografien, die Robert Beitsch mit seiner Tanzpartnerin anführte. Von dem Tänzer wird bald wieder mehr zu sehen sein. Zum einen hofft er auf einen neuen Vertrag bei der Erfolgsshow, zum anderen will er selbst eine Show mit Profitanzpaaren auf die Beine stellen.

Conchita Wurst begeistert von Baden-Baden

Der Stargast des Abends war für viele eine Überraschung. Conchita Wurst hatte sich angekündigt, die beim Eurovision Song Contest 2014 die Welt mit ihrem Auftritt verblüffte und im Sturm eroberte. Künstler Thomas Neuwirth hat sich inzwischen weiterentwickelt und veröffentlicht im Oktober sein drittes Album, auf dem er sich der elektronischen Musik widmet und sehr authentische Songtexte präsentiert. In der Bäderstadt war er zum ersten Mal. „Ich habe leider nur einen kleinen Eindruck von Baden-Baden bekommen, aber was ich gesehen habe, gefällt mir“, sagt er im Gespräch mit den BNN. Als Wiener sei er ja verwöhnt, aber die Stadt vereine gleich mehrere österreichische Städte in sich. Er habe den Eindruck, es sei eine Mischung aus Wien, Graz und Salzburg. Eins sei jedoch klar.

Wurst will Kurstadt erkunden

Baden-Baden stehe nun auf seiner Liste für private Urlaubsziele und er werde auf jeden Fall zurückkommen und sich Zeit nehmen, die Kurstadt zu erkunden. Zusammen mit der Thilo Wolf Big Band präsentierte er in einer ausgezeichneten Show eigene und bekannte Pop-Songs und begeisterte mit seinem Live-Gesang.
Unterhaltung für die Ballgäste bot zudem die Gala-Band Noble Composition. Durch den Abend führte Birgit von Bentzel. Ein modern interpretiertes Vier-Gang-Gala-Dinner rundete die rauschende und bunte Ballnacht im Bénazet-Saal ab.