Krimidinner-das Original: Die Nacht des Schreckens | Foto: pr

Tipps zum Wochenende

Winterliche Melodien in Baden-Baden, ein gruseliges Abendessen in Offenburg und futuristische Comedy in Karlsruhe

Anzeige

Das erste Wochenende im neuen Jahr bietet etliche Möglichkeiten für Unterhaltung. Veranstaltungen im Bereich Kunst, Kabarett, Krimi und künstliche Intelligenz sorgen dafür, dass es niemandem langweilig wird.

Das sind die Veranstaltungstipps für dieses Wochenende:

Künstliche Intelligenz

Ganz futuristisch wird das neue Jahr dieses Wochenende im Sandkorntheater. Wer Lust auf Satire, Musik und Spaß hat, ist hier an der richtigen Stelle. Die neue Sandkorn-Kabarett-Truppe behandelt das Thema künstliche Intelligenz unter dem Titel „Saugroboter an die Macht!“. Es kommen viele Aspekte zur Sprache – zum Beispiel wie Google, Amazon & Co. persönliche Daten als profitable Währung benutzen, die Meinungen zu smarten Kühlschränken und vollautomatische Restaurants.

Der Kabarettabend findet am Samstag, 4. Januar, um 19.30 Uhr im Sandkorn Studio, Kaiserallee 11 in Karlsruhe statt. Tickets können online reserviert werden.

Back to the 90s!

Wer noch nicht genug gefeiert hat, kann das diesen Sonntag, 5. Januar, und sich zurück in die 90er Jahre versetzten lassen. DJ Andi sorgt für Stimmung und ganz speziell zum neuen Jahr gibt es eine „Special Edition“ live auf der Bühne mit Oli P.

Die Party startet um 22 Uhr im Freiraum Rastatt, Woogseestraße 7. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich. Tischreservierungen können online gebucht werden.

Balladen und Jigs

Die kalte Jahreszeit lädt dazu ein, sanfte und mystisch-dramatische Balladen im Ettlinger Schloss zu genießen. Die Band „Double Tonic“ mit ihrem „Sound of Winter“ zaubert mit schottischen und irischen Melodien eine winterliche Stimmung in den Saal. Das Programm enthält alte und neue Volkslieder sowie auch Facetten aus dem Jazz und Rock. Es wird auch Filmmusik gespielt. Hier ist für jeden Musikliebhaber was dabei, um einen entspannten Abend zu erleben.

Das Event findet am Samstag, 4. Januar, um 20.30 Uhr im Epernaysaal, Schloss Ettlingen statt. Tickets sind im Vorverkauf bei der Stadtinformation Ettlingen (im Schloss. Telefon: 07234/101 333) oder online erhältlich. An der Abendkasse können Tickets ebenfalls gekauft werden.

Acryl, Sprühfarben und Aquarell

Wie wäre es mit Kunst im neuen Jahr? In Baden-Baden können experimentelle Malereien von Laura Buschbeck besichtigt werden. Die Künstlerin hat den Kunstpreis der Stadt Baden-Baden erhalten und stellt derzeit ihre Werke im Alten Dampfbad in Baden-Baden aus. Im Bereich Abstrakte Kunst kombiniert sie verschiedene Farbtöne und organische Formen.

Die Ausstellung ist am kommenden Samstag, 4. Januar, von elf bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Zusätzlich zur Ausstellung, wird es am Freitag, 17. Januar, ein Jazz-Konzert geben und am Sonntag, 2. Februar, um 15 Uhr eine Künstlerführung .

Operettenmelodien

Das Salonorchester Baden-Baden wird am Samstag, 4. Januar, sein Publikum mit Salonmusik begeistern. Das eigene Arrangement beinhaltet Overtüren, Operettenmelodien, melancholische und virtuose Zigeunerklänge, Kaffeehausmusik, bekannte Filmmelodien, Musical- sowie Swing-und Jazzrythmen. Das Salonorchester tritt seit 30 Jahren auf und verschafft eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Das fünfte Neujahrskonzert wird diesen Samstag in der Badnerhalle Rastatt, Kapellenstraße 20-22, ab 18 Uhr stattfinden. Tickets sind im Vorverkauf online oder unter der Telefonnummer 07222/789800 zu erwerben.

Schauderhaft

Den 60. Geburtstag von Lord Ashtonburry mit Gänsehaut? Familienmitglieder des Lords, Freunde und Bekannte sind eingeladen, aber gruselige Ereignisse überschatten die Feier. Das Krimidinner „Die Nacht des Schreckens“ verspricht Spannung, dunkle Geschichten und eine Geburtstagsfeier, die nicht so schnell vergessen wird. Wer es wagt, kann sich an diesem Abend als Publikum an der Geburtstagsfeier beteiligen und gleichzeitig ein Vier-Gänge-Menü genießen.

Das Dinner wird in der Mercure Offenburg am Messeplatz, Schutterwälder Straße 1a am Sonntag, 5. Januar, um 18 Uhr vorgeführt. Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich.

Wir laden euch herzlich ein, an der 60. Geburtstagsfeier des Lords Ashtonburrys teilzunehmen! 🎂Dieser Abend ist…

Gepostet von KRIMIDINNER am Mittwoch, 1. Januar 2020

Stuttgart 21 für alle

Das Bahnprojekt Stuttgart 21 hat derzeit einen Finanzrahmen von 8,2 Milliarden Euro. Kritiker rechnen damit, dass am Ende ein zweistelliger Milliardenbetrag auf die Bahn und damit die Steuerzahler zukommt.
Im zu Ende gehenden Jahr haben sich nach Angaben des Vereins 170.000 Menschen auf Baustellenführungen, in der Ausstellung im Hauptbahnhof oder am Tag der offenen Baustelle über das Projekt informiert. | Foto: dpa (Archiv)

Zum fünften Mal öffnet die Bahn-Großbaustelle Stuttgart 21 ihre Tore, um das Projekt für ein Besucher-Wochenende zu präsentieren. Von Freitag und bis Sonntag wollen Bauleute, Ingenieure und Fachleute Rede und Antwort stehen zu Fragen, die sich rund um das milliardenschwere Projekt in der Innenstadt drehen. „Mit durchschnittlich 32.000 Besuchern ist es die erste Großveranstaltung des Jahres in Stuttgart“, sagte Bernhard Bauer, der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, vor dem ersten Rundgang am Freitag.

Mit Material von dpa