Nachdem Fund einer Leiche war die L340, die Straße zwischen Bad Herrenalb und Dobel, zur Spurensuche gesperrt.
Auf der L340 zwischen Dobel und Bad Herrenalb war die Leiche am Dienstag gefunden worden. | Foto: Graeff-Rau

Zeugen haben sich gemeldet

Erschossener Iraker in Dobel: Polizei hat noch nichts Konkretes

Anzeige

Nach der Obduktion der Leiche und dem Fund des Opferwagens im pfälzischen Maximiliansau dauern die Ermittlungen im Fall Dobel weiter an.

Zwar hätten sich bereits einige Zeugen gemeldet, die Angaben zu dem Wagen gemacht hätten, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Karlsruhe am Donnerstagabend. Bislang hätte sich allerdings noch nichts Konkretes ergeben.

Das Opfer, ein 47-jähriger Iraker, der im Stadtkreis Baden-Baden wohnte, war Anfang der Woche erschossen auf der L340 zwischen Baden Herrenalb und Dobel aufgefunden worden.