„Run to the Rock“ 1120 Kilometer legte Norman Bücher bei diesem Laufabenteuer in 15 Etappen im australischen Outback zurück. Von diesen und anderen Erlebnissen berichtet der Motivationskünstler am Dienstag, 23. Juli, in Baden-Baden
„Run to the Rock“ 1120 Kilometer legte Norman Bücher bei diesem Laufabenteuer in 15 Etappen im australischen Outback zurück. Von diesen und anderen Erlebnissen berichtet der Motivationskünstler am Dienstag, 23. Juli, in Baden-Baden | Foto: Bücher

Impulse für Zuhörer

Extremläufer Norman Bücher eröffnet Sommerdialoge in Baden-Baden

Anzeige

Er läuft und läuft und läuft – jahrzehntelang warb der Automobilkonzern Volkswagen mit diesem Slogan für seinen „Käfer“. Norman Bücher hat dieses Motto ebenfalls verinnerlicht. Als Extremläufer bewältigt er auf seinen Reiseabenteuern nicht selten zwei Marathons am Tag – also über 80 Kilometer!

„Andere gehen ins Büro, ich gehe auf die Laufstrecke“, sagt der frühere Unternehmensberater so, als sei es eine Selbstverständlichkeit. Wie man solche großen täglichen Distanzen bewältigen kann und sich auch dann noch motiviert, nicht aufzugeben, wenn es richtig schwerfällt, darüber berichtet der Motivationsexperte und Buchautor zum Auftakt der Baden-Badener Sommerdialoge am Dienstag, 23. Juli.
Auf sein Publikum um 19.30 Uhr im  Kristallsaal des Kulturhauses beim Museum  LA8 ist er sehr gespannt.

Motivation nicht nur für Sportler

„Das ist für mich ja fast ein Heimspiel“, verweist er im BNN-Gespräch auf die Nähe seines Wohnorts Waldbronn zur Bäderstadt an der Oos. Eine besondere Zielgruppe hat er nicht im Visier. „Wer kommt, muss kein Läufer sein“, meint Norman Bücher. Sein Anliegen besteht nicht darin, Menschen zum Laufen zu bewegen. Vielmehr geht es ihm darum, Menschen Impulse zu vermitteln, die sie auf ihr Leben übertragen können.

Norman Bücher berichtet von Extremen

„Break your limits – sprenge deine Grenzen!“ Das hat Bücher schon oft getan und Ziele erreicht, die für viele unerreichbar erscheinen. Beispiele für bewältigte Extremläufe kann Bücher reichlich präsentieren. Er ist etwa in 14 Etappen durch die Atacama-Wüste in Chile gelaufen und in 15 Tagen hat er 1120 Kilometer durch das australische Outback gemeistert.

Extremsportler und Motivationskünstler Norman Bücher.
Extremsportler und Motivationskünstler Norman Bücher. | Foto: Fabry

Über sieben Kontinente

Von diesen Laufabenteuern wird er auch in Baden-Baden berichten und dabei auch sein bislang größtes Projekt „7 Continents“ nicht ausklammern: Über einen Zeitraum von fünf Jahren will der gebürtige Karlsruher bei einer Tour über knapp 20 000 Kilometer in neun Etappen durch 70 Länder in sieben Kontinenten laufen und sich dabei als Jugendbotschafter engagieren.

Ich will junge Menschen dazu bewegen, unsere Welt zu verändern.

Das Laufen nutzt er dabei als Medium: „Ich will junge Menschen dazu bewegen, unsere Welt zu verändern, damit auch nachfolgende Generation noch eine lebenswerte Welt vorfinden.“ Vor gut zwei Wochen ist er von seiner ersten Etappe aus Istanbul zurückgekehrt. Die fast 2300 Kilometer von Berlin bis in die türkische Metropole hat er – natürlich – laufend zurückgelegt – 40 bis 50 Kilometer pro Tag. Im Frühjahr 2020 steht die zweite Etappe von „7 Continents“ in Asien an: Bücher wird unter anderem in Pakistan, Indien, Nepal und Bhutan laufen. Im Spätjahr soll die dritte Etappe in Südostasien folgen.

Regenation vor weiteren Etappen

Derzeit steht für ihn nach der Auftaktetappe nach Istanbul die Regeneration im Vordergrund. Auch im Urlaub. Die Laufschuhe wird er aber mitnehmen. Die gehören zum Reisegepäck wie ein gutes Buch. Das überrascht nicht, denn Bücher läuft und läuft und läuft. Wie ein VW-Käfer, nur nicht auf vier Rädern, sondern – klar – auf zwei Beinen.