Das anhaltende Geläut der Gernsbacher Kirche rief in der Nacht zum Mittwoch die Beamten auf den Plan. (Symbolbild) | Foto: Janina Keller

Konzert in der Nacht

Gut geläutet, Gernsbach

Anzeige

„Gut gegongt, Graf“, heißt es in einem berühmten Sketch von Heinz Erhard. „Gut geläutet, Gernsbach“, könnte man anhand einer Meldung der Polizei sagen: Das anhaltende Geläut der Gernsbacher Kirche rief in der Nacht zum Mittwoch die Beamten auf den Plan.

Laut Meldung war ein technischer Defekt der Grund, dass die Glocken des Gernsbacher Gotteshauses in der Kirchstraße in der Nacht einfach keine Ruhe mehr geben wollten. Anwohner meldeten, dass die Glocken gegen Mitternacht ihren Dienst angetreten hätten und einfach nicht mehr aufhörten. Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau informierten daraufhin einen Vertreter der Kirchengemeinde. Gegen 0.40 sei das nächtliche Konzert beendet gewesen, heißt es – die Glocken gaben wieder Ruhe und die Gernsbacher konnten wieder schlafen. Glocken gut, alles gut.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4046654