Wechselspannung und Gleichspannung – AC UND DC: Am Samstag, 5. Januar, kommen die Jungs von „We salute you“ ab 20.30 Uhr in die Badner Halle und versprechen den unvergesslichen AC/DC-Sound von damals.
Wechselspannung und Gleichspannung – AC UND DC: Am Samstag, 5. Januar, kommen die Jungs von „We salute you“ ab 20.30 Uhr in die Badner Halle in Rastatt und versprechen den unvergesslichen AC/DC-Sound von damals. | Foto: Timm Nüchter

Tipps zum Wochenende

Heiße Tipps für kalte Tage

Anzeige

Ganz schön was los: In der Region gibt es am Wochenende jede Menge zu erleben. Die Auswahl zwischen den Veranstaltungen ist groß. Da ist für jeden ein Termin dabei. Jeden Donnerstag geben die BNN einen Ausblick, welcher Besuch sich lohnen könnte.

Letzte Chance für Zirkusfans

Zum Abschluss Vollgas: Die Weihnachtsfeiertage sind zwar vorbei, der Karlsruher Weihnachtscircus gibt an diesem Wochenende zum Abschluss aber nochmal alles. Am Freitag und Samstag gibt es jeweils Vorstellungen um 15.30 und um 19.30 Uhr, am Sonntag geht es um 11 Uhr und ein letztes Mal um 15.30 Uhr los. Tiere, Menschen, Sensationen: Der Karlsruher Weihnachtscircus, der in diesem Jahr zum zehnten Mal in der Stadt Halt macht, ist Zirkus in seiner klassischen Form. Clowns, Artisten und Musik sorgen für Stimmung. Karten gibt es online oder auf dem Karlsruher Messeplatz in der Durlacher Allee ab 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) zu kaufen.

Manege frei heißt es wieder beim Karlsruher Weihnachtscircus. Das Spektakel gastiert bis zum 8. Januar auf dem Messplatz an der Durlacher Allee. | Foto: Andrea Fabry

Dinner geht immer

„The same procedure as every year, James…“ Ja, „Dinner for One“ gehört zu Silvester einfach dazu. Der britische Fernsehsketch wird in Deutschland immer zum Jahreswechsel aus dem Archiv gekramt und auf den öffentlich-rechtlichen Sendern hoch und runter gespielt. Theaterautor René Heinersdorff hat ein Theaterstück rund um den Sketch geschrieben. In der Komödie geht es um die Reporter Björn und Leni, die auf der Suche nach einer ganz heißen Story in das Haus der legendären Miss Sophie eindringen. Im Karlsruher Kammertheater ist das Stück am Freitag, 4. Januar, und Samstag, 5. Januar, jeweils um 19.30 Uhr zu sehen. Am Sonntag starten die Aufführungen um 15 und um 18 Uhr. Tickets gibt es ab 27 Euro.

Wunderland auf Eis

Die Eiskunstläufer und Akrobaten des Russian Circus on Ice sind seit 50 Jahren auf ihren Tourneen weltweit unterwegs. Am Freitag machen sie mit ihrem Programm „Alice im Wunderland“ in der Kurhaus Baden-Baden Halt. Egal ob weißes Kaninchen, der verrückte Hutmacher oder die Grinsekatze: Die Profis bringen die bekannten Märchenfiguren auf die Eisfläche. Dazu kommen mehr als 300 verschiedene Kostüme und 3-D-Projektionen zum Einsatz.

Die Aufführung beginnt um 19 Uhr. Karten gibt es ab 42 Euro.

Zum Staunen und Lachen

Mehrere Stars der internationalen Varieté-Szene (darunter Archie Clapp) stehen in Pforzheim auf der Osterfeld-Bühne: Akrobatik, Kunst und Clownerie bringen die Besucher bei „Winterträume“ zum Staunen und Lachen.

 Neun verschiedene Varieté-Formationen aus verschiedenen Ländern zeigen ihr Können. Die Shows beginnt am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr. Am Samstag gibt es zudem noch eine Abendvorstellung, die um 20 Uhr beginnt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 35 Euro.

Wechselstrom/Gleichstrom

„We Salute You“ – „Wir grüßen Euch“ – das ist nicht nur eine Liedzeile aus dem Rockhit „For Those About to Rock“ der australischen Hardrock-Band AC/DC, sondern auch der Name der AC/DC-Tribute-Band, die am Samstagabend die Badnerlandhalle in Rastatt zum Wackeln bringen will. Die fünf Köpfe von „We Salute You“, nach eigenen Angaben „World’s biggest Tribute to AC/DC“, locken in ganz Deutschland die Rockfans in die Hallen. Karten für das Konzert in der Banderhalle kosten 28 Euro. Das Konzert am Samstag beginnt um 20.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Ein Interview mit Band-Mitglied Wolf „Baba“ Hail gibt es hier.

Beschwingte Leidenschaft

„Tres minutos con la Realidad“ nannte der argentinische Komponist Astor Piazzolla einen seiner Tangos – auf Deutsch übersetzt: „Drei Minuten mit der Wirklichkeit“. Nicht nur drei Minuten, sondern zwei ganze Nachmittage mit der Wirklichkeit können Tangobegeisterte und solche, die es werden wollen, am Samstag und Sonntag jeweils ab 15 Uhr in der Halle der Orgelfabrik in Karlsruhe-Durlach erleben. Zu Hören und Tanzen gibt es nicht nur Klassiker der Tango-Musik, sondern auch Elektro-, Neo- und Non-Tango. Der Eintritt kostet 9 Euro, ab 18 Uhr nur noch 5 Euro.

Open Codes mit offenen Türen

Am Dreikönigstag lädt das ZKM Karlsruhe von 11 bis 18 Uhr mit einem umfassenden Programm zum Tag der offenen Tür ein. Der Eintritt ist frei. Zu den laufenden Ausstellungen (Open Codes, Kunst in Bewegung und andere) werden Führungen angeboten. Außerdem gibt es Workshops, Präsentationen, Elektroakustik und verschiedene andere künstlerische und interaktive Programmpunkte. Museumsrallye, ZKM-Triathlon und ein Bilder-Suchspiel in der Bibliothek machen den Tag zu einem spannenden Erlebnis für die ganze Familie.