Herbstliches Farbspektrum: Die Natur, wie hier der Merkurwald in Baden-Baden, wandelt sich zur gold-braunen Idylle. | Foto: Bernd Kappler

Von Bad Herrenalb bis Bruchsal

Die zehn größten Freuden im Herbst

Anzeige

In unserer neuen Rubrik „Top Ten“ präsentieren wir jeden Dienstag eine Liste mit zehn ausgewählten Orten, Dingen, Empfehlungen oder Herzensangelegenheiten aus der Region. Heute geht es um die Freuden des Herbsts, der zahlreiche Freizeitbeschäftigungen, Vorteile und Leckereien mit sich bringt. Die BNN haben zehn davon zusammengestellt. Die Reihenfolge der Liste enthält dabei keine Wertung. 

1. Bunte Bäume

Aus Grün wird helles Gelb, kräftiges Rot und leuchtendes Orange: Die Bäume wandeln ihre Farbe und verbreiten damit nicht nur herbstliche Stimmung, sondern werden auch zu tollen Fotomotiven. Ein schöner Nebeneffekt: Das Laub knistert bei jedem Schritt unter den Füßen.

2. Erholsame Parks

Über die Sommermonate war ein gemütlicher Spaziergang bei über 30 Grad eher mühsam. Dabei sind die Parks in der Region wahre Ruheoasen. Besonders erholsam ist etwa ein Gang durch den zur Gartenschau 2017 neu angelegten Kurpark in Bad-Herrenalb, entlang eines kleines Sees führt der Weg durch den Horbachpark in Ettlingen oder die Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe.

Im Kurpark in Bad Herrenalb lassen sich die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen.
Im Kurpark in Bad Herrenalb lassen sich die vorerst letzten warmen Sonnenstrahlen genießen. | Foto: Stadtverwaltung Bad Herrenalb

3. Stimmungswandel

Ob in Bretten oder Ettlingen, Baden-Baden oder Karlsruhe: Im BNN-Verbreitungsgebiet bekommen die Straßen und Gassen an mancher Stelle besonderen Charme, da sie in der Altstadt liegen.

An der Kulisse aus Fachwerkhäusern und Altbauten huscht man im Winter oft nur vorbei, im Sommer ist es wiederum zu heiß. Die letzten Sonnenstrahlen im Herbst bieten Gelegenheit, den Kaffee oder das Feierabendbier noch einmal im Freien zu trinken – in einem der zahlreichen Cafés, Bars oder auf einer Bank.

Fachwerk und Herbstsonne: Auf dem Marktplatz in Bretten lassen sich die letzten warmen Tage genießen.
Fachwerk und Herbstsonne: Auf dem Marktplatz in Bretten lassen sich die letzten warmen Tage genießen. | Foto: Thomas Rebel

4. Eiszeit

Zur Abkühlung braucht man das Eis in der Waffeln nicht mehr, es schmeckt aber noch genauso gut. Besonders praktisch: Es schmilzt nicht direkt in der Sonne oder läuft innerhalb von Sekunden über die Hand. Die Tage sind gezählt, bis die Eisdielen sich etwa Mitte Oktober in die Winterpause verabschieden.

„Meisterhaftes“ Eis gibt es zum Beispiel in einer der drei Filialen der Brüder Cimino (Eis Rimini in Gaggenau und Rastatt sowie Eis Cassata Karlsruhe), die zuletzt beim Gelato Festival Europa den ersten Platz belegten und mit ihren ausgefallenen Kreationen – etwa Physalis-Avocado – im Weltfinale stehen.

Bevor es draußen eisig kalt wird, gibt es noch Gelegenheit ein Eis in der Herbstsonne zu schlecken.
Bevor es draußen eisig kalt wird, gibt es noch Gelegenheit ein Eis in der Herbstsonne zu schlecken. | Foto: dpa

5. Frischer Wind

Im Herbstwind fliegen wieder Drachen aus Papier oder Stoff durch den Himmel. Auf einem Feld zwischen Karlsruhe-Neureut und dem Heidesee – auch genannt die Drachenwiese – ist zu dieser Jahreszeit besonders viel los. Hier treffen sich vor allem am Wochenende zahlreiche Menschen, um zum Teil außergewöhnliche Drachen steigen zu lassen. Zu erkennen sind die bunten Flugobjekte bereits von Weitem.

Spaß haben Kinder im Herbst beim Drachen steigen lassen.
Zum Drachensteigen geht es im Herbst auf die Wiese. | Foto: dpa

6. Neue Ernte

Das Angebot an den Marktständen verändert sich genau wie die Natur. Anstatt roten Beeren gibt es frisch geerntete Äpfel, Trauben und knackige Nüsse. Auch der Saison-Liebling ist wieder da: der Kürbis.

Das Gemüse, das nebenbei auch als Deko-Element herbstliche Stimmung verbreitet, wärmt vor allem als Suppe nach einem Nachmittag an der frischen Luft und den ersten Temperaturstürzen. Oft wird der Einkauf der Zutaten mit einem Ausflug raus aus der Stadt verbunden: Entlang der Südlichen Weinstraße etwa reihen sich die Hofläden und Verkaufsstände.

Kürbis kommt im Herbst auf den Teller, meistens als wärmende Suppe.
Kürbis kommt im Herbst auf den Teller, meistens als wärmende Suppe. | Foto: dpa

7. „Keschte“ im Korb

Kaum einer hat sie als Kind nicht gesammelt, kleine Igel daraus gebastelt oder mit ihnen gespielt: Kastanien. Doch das Gewächs sieht nicht nur hübsch aus, sondern kann auch als Esskastanie gut schmecken. Deshalb bieten sie Anlass für die regionalen „Keschtefeste“ (badisch für die Kastanie). Gefeiert wird etwa in Gaggenau oder in der angrenzenden Pfalz.

Die zahlreichen Kastanien sind in der Region ein Grund zum Feiern.
Die zahlreichen Kastanien sind in der Region ein Grund zum Feiern. | Foto: dpa

8. Sanfte Wärme

Die Hitze war wochenlang das Dauerthema und Schweiß ein stetiger, oft unbeliebter Begleiter. Dabei kann kontrolliertes Schwitzen erholsam und gesund sein. In der Region gibt es zahlreiche Saunen und Thermen, in denen man sein Eintrittsticket gegen ein wenig Wärme tauschen kann.

Gelegenheit dazu bieten zum Beispiel: die Albtherme Waldbronn, das Albgaubad Ettlingen, das Europabad sowie das Vierordtbad Karlsruhe, das Emma-Jaeger-Bad Pforzheim, das Rotherma Gaggenau, die Caracalla Therme sowie das Friedrichsbad Baden-Baden und das Thermarium Bad Schönborn.

Jeder Aufguss in der Sauna wärmt, wenn die Temperaturen draußen langsam sinken.
Jeder Aufguss in der Sauna wärmt, wenn die Temperaturen draußen langsam sinken. | Foto: dpa

9. Kino-Abend

Der Feierabend im Biergarten wird abgelöst. Mit gutem Gewissen kann man sich bei Regen und erster Kälte wieder zu den neuesten Filmen in die Kinositze kuscheln. In Pforzheim und Baden-Baden gibt es etwa die Cineplex, in Bretten bietet das Kinostar und in Rastatt und Offenburg das Forum die Möglichkeit, Filme zu schauen. In Baden-Baden steht außerdem das Moviac, in Ettlingen die Kulisse, in Gernsbach das Kinocenter bereit.

Außerdem gibt es in Karlsruhe das größte Progammkino der Region, die Schauburg, sowie den Filmpalast am ZKM und die Kinemathek. In Gaggenau nehmen Besucher im Programmkino Merkur-Film-Center vor der Leinwand Platz.

Mit Blick auf die Leinwand: Der Herbst bietet sich an für einen Kinobesuch.
Mit Blick auf die Leinwand: Der Herbst bietet sich an für einen Kinobesuch. | Foto: dpa

10. Festzeit

Im Herbst gibt es jede Menge zu feiern: Wein- und Oktoberfeste sowie Messen stehen auf dem Programm. In Rastatt, Pforzheim und Karlsruhe und vielen weiteren Städten und Ortsteilen der Region werden Ende September, Anfang Oktober Festzelte aufgebaut. Laut, bunt und leuchtend wird es in der ersten November-Woche auf dem Karlsruher Messplatz mit Fahrgestellen und Imbissbuden.

Prost: Ob mit Bier, Wein oder Wasser wird oft auf Volksfesten im Herbst angestoßen.
Prost: Ob mit Bier, Wein oder Wasser wird oft auf Volksfesten im Herbst angestoßen. | Foto: dpa