Markantes Gebäude: Das Palais Paris prägt den Charakter des Pariser Platzes. Auf der Freifläche vor dem Erdgeschoss ist eine Außenbewirtung geplant. Allerdings ist der Investor noch auf der Suche nach einem Betreiber für das Laden-Café. | Foto: Rudolphi

Cité in Baden-Baden

Urbaner Charakter prägt die zentrale Achse

Anzeige

Die Allee Cité entwickelt sich allmählich zu einem Pracht-Boulevard im Westen Baden-Badens. Mit dem Cineplex und dem neuen Verwaltungsgebäude der Chemieverbände Baden-Württemberg sind auf der östlichen Seite der zentralen Erschließungsachse zwei markante Gebäude entstanden. „Wir machen den Bauherren detaillierte Vorgaben, um entlang der Allee Cité eine urbane Struktur zu erhalten“, erläutert Markus Börsig, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft (EG) Cité, bei einem Rundgang durch das Quartier.

Ein markanter Baukörper prägt die Straße

Das gilt auch für das Bauvorhaben auf der westlichen Seite. Gegenüber der Akademiebühne entsteht ein dreiteiliger Baukörper mit einem durchgehenden Erdgeschoss. In dem Komplex sind sechs Gewerbeeinheiten und 15 Eigentumswohnungen untergebracht. Die Fertigstellung ist im nächsten Jahr geplant. „Die Bauzeit verzögert sich, weil es teilweise schwierig ist, Handwerksfirmen zu finden“, erklärt Börsig.

Urbaner Charakter: Mehrere prägnante Baukörper charakterisieren die Allee Cité, die zentrale Erschließungsachse des westlichen Stadtviertels. | Foto: Rudolphi

Die Entwicklungsgesellschaft hält die „Filetstücke“ zurück

An der Allee gibt es jetzt nur noch drei größere unbebaute Grundstücke. Die EG Cité halte diese Flächen bewusst am Markt zurück, bis passende Käufer gefunden seien. Ein in der Stadt ansässiges Medien-Unternehmen interessiere sich für das Areal unmittelbar am Europakreisel. Die Verhandlungen sind Börsig zufolge noch nicht abgeschlossen.

Im Westen herrscht rege Bautätigkeit

„Im Westen des Viertels herrscht nach wie vor rege Bautätigkeit“, betont er und verweist beispielsweise auf das sogenannte Baufeld VI zwischen der Ufgau- und Ortenaustraße. Dort sind sechs Mehrfamilienhäuser mit jeweils rund zehn Einheiten (Eigentums- und Mietwohnungen) sowie Tiefgarage vorgesehen. Ein Gebäude ist bereits bezogen, zwei stehen vor der Fertigstellung.

Zwei Gebäude mit Mietwohnungen entstehen

Ein weiteres Bauvorhaben startet im Herbst. Neben diesen privaten Investoren werden die Gesellschaft für Stadterneuerung und Stadtentwicklung sowie die Baugenossenschaft Familienheim im kommenden Jahr auf einem Teil des Grundstücks zwei Gebäude mit Mietwohnungen und einer gemeinsamen Tiefgarage errichten.

Mehrere Bauvorhaben: Markus Börsig und Annette Sauer von der EG Cité stellen die Pläne für das Baufeld VI vor. | Foto: Rudolphi

Eine Jury wählt die Hauskäufer aus

Im Quartier Bretagne entlang der Elsässer Straße hat im vergangenen Monat der Bau von neun Reihenhäusern durch die EG Cité begonnen. Jedes Haus hat 134 Quadratmeter Wohnfläche und verfügt über einen Garten und eine Dachterrasse. „Das Interesse war riesengroß. Es gab rund 100 Bewerber“, berichtet Annette Sauer, Kaufmännische Projektsteuerin der EG Cité. Eine Jury habe schließlich die Käufer – Familien mit Kindern – ausgewählt. Die schlüsselfertigen Häuser sollen im Sommer 2019 bezugsfertig sein.

Das Mehrgenerationen-Projekt kommt voran

Für das Mehrgenerationen-Projekt „Die Cité Bretonen“ läuft mittlerweile das Baugesuch. Die Baugruppe möchte auf einem rund 3.500 Quadratmeter großen Grundstück südlich der Ufgaustraße ein Gebäude mit 26 Wohneinheiten erstellen. Nach Auskunft Börsigs sind alle Wohnungen verkauft, es ist geplant, sechs davon zu vermieten.

 

Weitere Grundstücke stehen zum Verkauf an

Die restlichen Grundstücke des insgesamt 13.000 Quadratmeter großen Areals wird die EG Cité voraussichtlich im Herbst zum Verkauf ausschreiben. Der Bebauungsplan sieht entlang einer Stichstraße sieben Mehrfamilienhäuser und vier Einheiten mit jeweils bis zu drei Wohnungen vor. Für den Artenschutz ist eine Fläche von rund 10.000 Quadratmetern Im Frühjahr gab es eine Aktion, um die dort heimischen Zauneidechsen umzusiedeln.

Ein Palais beherrscht den Pariser Platz

Der neu gestaltete Pariser Platz ist inzwischen nahezu fertig. Das dort entstandene „Palais Paris“ ist fast komplett mit mehreren Dienstleistungs-Unternehmen bezogen, auch die drei Penthouse-Wohnungen sind verkauft. Für das Laden-Café mit Außenbewirtung sucht der Investor noch einen Betreiber.

Weitere Infos unter www.cite-baden-baden.de.