Auf Grün stehen die Zeichen für den Abschluss der Sanierung des Hotels Europäischer Hof in Baden-Baden nicht. Ein Insolvenzverwalter soll helfen, einen neuen Geldgeber zu finden.
Auf Grün stehen die Zeichen für den Abschluss der Sanierung des Hotels Europäischer Hof in Baden-Baden nicht. Ein Insolvenzverwalter soll helfen, einen neuen Geldgeber zu finden. | Foto: Bernd Kamleitner

Suche nach Geldgeber

Europäischer Hof in Baden-Baden: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

Anzeige

Die Befürchtungen sind da: Droht Baden-Baden nach dem Neuen Schloss und dem Babo-Hochhaus eine dritte Dauer-Hotelbaustelle? Wie berichtet, ruht auf der Großbaustelle zur Sanierung der renommierten Luxusherberge Steigenberger Hotel Europäischer Hof der Baubetrieb, weil die Kosten gewaltig gestiegen sind. Am Montag hat die Europäische Hof Immobilie 1 GmbH & Co. KG nun beim Amtsgericht in Baden-Baden einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Dem Antrag wurde auch stattgegeben. Das teilte die auf Unternehmenssanierungen spezialisierte Sozietät Wellensiek mit Hauptsitz in Heidelberg über ein Kommunikationsbüro mit.

Demnach wird das Insolvenzverfahren mit Unterstützung der Sozietät Wellensiek vorangetrieben. In dem Verfahren in Eigenverantwortung wird die Geschäftsführung durch insolvenz- und eigenverwaltungserfahrene Sanierungsexperten ergänzt bzw. beraten, um vor allem eine Gleichbehandlung der Gläubiger sicherzustellen und die Fortführung und Sanierung des Unternehmens in diesem Verfahrensstadium zu unterstützen, erläuterte Holger Voskuhl von der rw konzept GmbH.

Sachverwalter hat eingeschränktere Befugnisse als Insolvenzverwalter

Bei der Eigenverwaltung gibt es keinen (vorläufigen) Insolvenzverwalter. Das Gericht hat vielmehr einen (vorläufigen) Sachverwalter bestellt, der eingeschränktere Befugnisse als ein Insolvenzverwalter hat, so Voskuhl.

Berater: Erste Gespräche mit Interessenten laufen

Mit dem nun gestellten Antrag soll der bereits eingeleitete Investorenprozess für die Hotelimmobilie im Herzen Baden-Badens beschleunigt werden. Erste Gespräche mit Interessenten würden bereits geführt, heißt es. Ursache für die Entwicklung sind die deutlich gestiegenen Baukosten des Projektes. „In dem Projekt steckt ausschließlich Geld aus eigenen Mitteln“, wird Martin Buchli, Geschäftsführer der Europäischen Hof, Immobilie 1, in der Mitteilung zitiert. Durch die gestiegenen Kosten seien diese Mittel aber erschöpft.

Droht eine Dauerbaustelle? Am Europäischen Hof ruhen die Sanierungsarbeiten. Die Finanzmittel des bisherigen Investors sind erschöpft.
Droht eine Dauerbaustelle? Am Europäischen Hof ruhen die Sanierungsarbeiten. Die Finanzmittel des bisherigen Investors sind erschöpft. | Foto: Bernd Kamleitner

Buchli wird in der Eigenverwaltung beraten von einem Team um den Sanierungsexperten Christopher Seagon, Partner der bundesweit tätigen Sozietät Wellensiek. „Der Antrag ist frühzeitig gestellt worden, um den bereits eingeleiteten Investorenprozess zu beschleunigen“, sagt Seagon laut Mitteilung. Ergebnisse gibt es nach ersten Gesprächen noch nicht. Es sei noch zu früh, um Konkreteres zu berichten, so Seagon. Ziel sei es aber, sich baldmöglichst mit einem Investor final zu einigen, mit dem dann der Bau zu Ende geführt wird.

Stadt hat größtes Interesse am Abschluss des Projekts

Das ist auch das Ziel der Stadt Baden-Baden. „Wir haben größtes Interesse, dass die Baumaßnahme im Herzen der Stadt zu einem guten Ende geführt wird“, kommentierte Baubürgermeister Alexander Uhlig am Nachmittag gegenüber den BNN die aktuelle Entwicklung. Die Preissteigerungen seien bekannt gewesen. Die Stadt habe auch Kontakt zu Martin Buchli gehabt. „Es ist bedauerlich, dass es soweit gekommen ist“, sagte Uhlig, der von der Tageszeitung vom Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung erfuhr.

Es ist bedauerlich, dass es so weit gekommen ist

Die Stadt werde mit dem Insolvenzverwalter Kontakt aufnehmen, um über den Fortgang informiert zu werden, aber auch, um Hilfestellung zu geben, wo diese möglich sei. Im Januar wurde Richtfest für den neu errichteten Luisenflügel gefeiert. Neben einer Ladenpassage entstehen in diesem Neubau 45 der insgesamt 120 Zimmer. Zuletzt wurde in Baden-Baden immer wieder darüber spekuliert, dass sich die Fertigstellung der Sanierung des Fünfsternehotels über das Jahr 2020 verzögern werde.