Endlich wieder auf der Bühne: Konstantin Wecker beendete die Corona-Zwangspause mit einem Konzert auf der Autokino-Bühne beim Rantastic in Baden-Baden-Haueneberstein.
Endlich wieder auf der Bühne: Konstantin Wecker beendete die Corona-Zwangspause mit einem Konzert auf der Autokino-Bühne beim Rantastic in Baden-Baden-Haueneberstein. | Foto: Bernd Kamleitner

Premiere auf Autokino-Bühne

Konstantin Wecker beendet Corona-Zwangspause mit Konzert in Baden-Baden

Anzeige

Die Aussicht auf den Schwarzwald blieb Konstantin Wecker von der Bühne verborgen. Der Liedermacher blickte bei seinem ersten Live-Konzert nach der Corona-Zwangspause auf etwa 80 auf einem Pendlerparkplatz stehende Autos, in denen Fans das Konzert beim Rantastic im Baden-Badener Stadtteil Hauenerberstein über eine Ukw-Frequenz ihres Autoradios verfolgten.

Aus deren Blickwinkel war neben der großen Videoleinwand in der Nachbarschaft der Bühne im warmen Abendlicht das Alte Schloss zu sehen. Was für eine Symbolik: Als Jugendlicher weilte Wecker oft bei der Verwandtschaft an der Oos, weil sein Vater aus der Kurstadt stammt – und auf Spaziergängen zum Alten Schloss schrieb er seine ersten Gedichte.

Leiser Abend mit viel Poesie

Endlich wieder vor Menschen auf der Bühne stehen – dieser Freude bringt der Liedermacher gleich zum Auftakt seines rund zweieinhalbstündigen Solo-Auftritts zum Ausdruck. Es wird ein leiser Abend mit einem eher lieblichen Wecker am Klavier und mit viel Poesie, dem Markenzeichen des Rilke-Verehrers.

Größer als die Bühne ist im Autokino die Leinwand, auf der das Konzert von Konstantin Wecker übertragen wird.
Größer als die Bühne ist im Autokino die Leinwand, auf der das Konzert von Konstantin Wecker übertragen wird. | Foto: Bernd Kamleitner

Aber auch ein ungewohnter: Erstmals in seiner über 50-jährigen Karriere steht der Künstler auf der Bühne eines Autokinos, ein Format, das aus der Corona-Not heraus geboren wurde. Und Wecker wäre nicht Wecker, würde der überzeugte Kämpfer gegen Rassismus und Faschismus nicht betonen, dass er auch die Kultur für systemrelevant hält. Der Mensch brauche sie – nicht nur zur Unterhaltung, zitiert der 73-Jährige den Sänger und Dichter Georg Kreisler.

Mehr zum Thema: Konstantin Wecker: Die Poesie ist der Gegner der Parole

Liedermacher erzählt aus seinem bewegten Leben

Den Beweis liefert Wecker etwa mit unter die Haut gehenden Liebesliedern und Stücken, die zum Nachdenken anregen, weil sie sich kritisch mit gesellschaftlichen Entwicklungen auseinandersetzen. Zwischen den Liedern gibt er viele Details aus seinem bewegten Leben preis, etwa dem Hang zur Großmannssucht des jungen Weckers („Heute ist mir vieles von damals einfach peinlich“), dem absoluten Tiefpunkt in der Zeit des Drogenkonsums und bewegenden Erzählungen von seinen Eltern.

Schon die Mutter trug Gedicht vor

Schon die Mutter trug damals Gedicht auswendig vor, und der Vater lehrte seinen Sohn ungehorsam zu sein. Schmunzelnd erzählt Wecker, wie er als 19-Jähriger im Knast landete, weil er die Kasse der Pferderennbahn in München Riem ausgeraubt hatte. Kommentar des Vaters: „Zwischen Künstler und Verbrecher ist nur ein kleiner Unterschied: Du taugst nicht zum Verbrecher!“

Gut zweieinhalb Stunden dauerte das Konzert mit Konstantin Wecker auf der Autokino-Bühne in Baden-Baden.
Gut zweieinhalb Stunden dauerte das Konzert mit Konstantin Wecker auf der Autokino-Bühne in Baden-Baden. | Foto: Bernd Kamleitner

Zum Künstler aber um so mehr. Das hat Wecker mit vielen Liedern bewiesen. Einige seiner bekanntesten wie eine auf die Corona-Zeit aktualisierte Version des „Willy“ und Klassiker wie „Sag nein!“ oder „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist“ stimmt der 73-Jährige auch beim Autokino-Gastspiel an.

Dazu erklingen ausgewählte eher unbekanntere Stücke, unter anderem aus den Anfangsjahren. Bei einigen Liedern wird Wecker unterstützt von der 40 jahren jüngeren Sängerin Sarah Straub, die auf seinem Label für eine CD Stücke von Wecker neu interpretiert hat.

Auch interessant: Sprengung am Fremersberg in Baden-Baden: Auf SWR-Großbaustelle wird störendes Felsenstück beseitigt

Warnblinker leuchten auf

Immer wieder leuchten auf dem Pendlerparkplatz Auto-Warnblinker auf und die Zuhörer klatschen aus dem Autofenster. Fazit: Ein Abend mit Wecker ist auch auf der Autokino-Bühne ein Genuss, aber das klassische Konzert ersetzt dieses Format nicht.